vergrößernverkleinern
Ein Fan des Hamburger SV wird nach einem Sturz in Aue mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus transportiert © imago
teilenE-MailKommentare

Aue - Der Hamburger SV bleibt unter dem neuen Trainer Hannes Wolf weiter ungeschlagen. Die Hanseaten gewinnen bei Erzgebirge Aue - sorgen sich aber um einen Anhänger.

Der Hamburger SV hat mit dem vierten Sieg im vierten Pflichtspiel unter dem neuen Trainer Hannes Wolf die Tabellenführung in der 2. Bundesliga behauptet.

Der HSV fuhr am Samstag beim 3:1 (1:1) bei Erzgebirge Aue den achten Saisonsieg ein und ist mit 27 Punkten weiter Spitzenreiter. Aue bleibt dagegen bei 14 Punkten in der abstiegsgefährdeten Zone. (Tabelle der 2. Bundesliga)   

Die Zweitliga-Highlights in der Sendung "Sky Sport News HD: Die 2. Bundesliga" sonntags ab 19.30 Uhr im TV auf SPORT1

"Wir waren eiskalt. Nach dem Ausgleich war es nicht einfach hier. Auch die Fans sind dann nochmal richtig aufgekommen. Aber wir sind cool geblieben und haben die Dinger gemacht", sagte Hamburgs Torschütze Khaled Narey.

Pierre-Michel Lasogga (21.) nach einem schönen Konter mit seinem siebten Saisontor, Khaled Narey (63.) und der kurz zuvor eingewechselte Bakery Jatta (68.) trafen für den Favoriten.

Fan stürzt von Tribüne

Clemens Fandrich (23.) sorgte für das zwischenzeitliche 1:1 der Gastgeber. Es war der erste Gegentreffer für Wolf als HSV-Trainer. (Alle Ergebnisse im Überblick)    

ANZEIGE: Jetzt die Trikots der Zweitliga-Teams kaufen - hier geht es zum Shop

Nach Abpfiff der Partie ist ein Fan des HSV auf den Rängen verunglückt. Der Fan soll beim Abbau einer Fahne vom Zaun gefallen sein.  

"Er ist aktuell stabil und auf dem Weg ins Krankenhaus", verkündeten der Klub bei Twitter. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image