vergrößernverkleinern
Union Berlin ist auch in Regensburg nicht über ein Remis hinausgekommen
Union Berlin ist auch in Regensburg nicht über ein Remis hinausgekommen © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Union Berlin bleibt in der 2. Liga zwar ungeschlagen, kommt aber bei Jahn Regensburg erneut nicht über ein Remis hinaus. Das vermeintliche Siegtor wird zurückgenommen.

Union Berlin hat den Sprung auf Platz eins in der 2. Bundesliga verpasst. Die Eisernen blieben durch das 1:1 (1:1) bei Jahn Regensburg im zwölften Ligaspiel der Saison ungeschlagen. Die Köpenicker sind den Spitzenklubs auch weiter auf den Fersen, vergaben durch das bereits achte Unentschieden aber erneut die Chance auf den Sprung nach ganz vorne.

Den vermeintlichen Siegtreffer von Ken Reichel (84.) erkannte Schiedsrichter Sascha Stegemann wegen einer angeblichen Abseitsstellung nicht an. "Das sind Entscheidungen, die der Schiedsrichter trifft, dem muss man Folge leisten", sagte Torschütze Sebastian Polter bei Sky (Service: Die Tabelle der 2. Bundesliga)

Die Zweitliga-Highlights in der Sendung "Sky Sport News HD: Die 2. Bundesliga" freitags ab 22.30 Uhr und sonntags ab 19.30 Uhr im TV auf SPORT1

In einer kampfbetonten und weitgehend ausgeglichenen Begegnung hatte Sebastian Polter die Gäste, die nach Gelb-Rot für Grischa Prömel (78.) in Unterzahl zu Ende spielen mussten, in Führung gebracht (45.), Jann George aber umgehend ausgeglichen (45.+1). Der Jahn ist nun seit sieben Spielen ungeschlagen, hat aber viermal nacheinander auch nur unentschieden gespielt. (Service: Alle Ergebnisse im Überblick)

Stolze vergibt Foulelfmeter

Womöglich wäre vor 10.884 Zuschauern alles anders gekommen, hätte Regensburg seine beste Chance genutzt. Doch nach einem Rempler von Reichel gegen Sargis Adamyan scheiterte Sebastian Stolze mit einem zu schwach geschossenen Elfmeter an Torhüter Rafal Gikiewicz (30.).

ANZEIGE: Jetzt das Trikot von Jahn Regensburg und Union Berlin kaufen - Hier gehts zum Shop

Kurz vor der Pause ging es dann Schlag auf Schlag: Erst nutzte Polter nach einem Einwurf die Unachtsamkeiten der Regensburger zum Treffer für Union, praktisch im Gegenzug glich George aus. George hatte auch die große Chance, seine Mannschaft in Führung zu bringen, scheiterte jedoch an Gikiewicz (59.). Einen zweiten Treffer von Polter verhinderte Regensburgs Torhüter Philipp Pentke mit dem Fuß (72.). (Das Spiel zum Nachlesen im Ticker)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image