vergrößernverkleinern
Heidenheim-Toptorjäger Robert Glatzel ging in Fürth leer aus
Heidenheim-Toptorjäger Robert Glatzel ging in Fürth leer aus © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Fürth - Der Tabellenvierte 1. FC Heidenheim muss sich bei Greuther Fürth mit einem Remis zufrieden geben und verpasst den Sprung auf einen Aufstiegsplatz.

Zweitligist 1. FC Heidenheim hat den Sprung auf einen Aufstiegsplatz verpasst.

Zum Auftakt des 23. Spieltages kam das Team von Trainer Frank Schmidt bei der SpVgg Greuther Fürth nicht über ein 0:0 hinaus und bleibt mit 39 Punkten Vierter. (Das Spiel im Ticker zum Nachlesen)

Der punktgleiche Dritte 1. FC Köln hat zwei Spiele weniger ausgetragen. Die Fürther, die auch im dritten Spiel unter Trainer Stefan Leitl ungeschlagen blieben, stehen mit 29 Zählern weiter auf Rang zehn. (SERVICE: Tabelle der 2. Bundesliga)

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Torchancen bleiben Mangelware

Vor 7870 Zuschauern blieben Torchancen auf beiden Seiten Mangelware. Das Spiel fand zum Großteil zwischen den Strafräumen statt.

In der 38. Minute vergab Nikola Dovedan für Heidenheim die größte Chance der ersten Halbzeit, der Österreicher scheiterte an Fürths Torwart Sascha Burchert.

Highlights der Partie ab 22.30 Uhr in "Sky Sport News HD - die 2. Bundesliga" im TV auf SPORT1

Auch in der zweiten Halbzeit taten sich beide Offensivreihen schwer, Chancen zu kreieren. (SERVICE: Ergebnisse der 2. Bundesliga)

Redondo vergibt Großchance

Der Fürther Kenny Prince Redondo köpfte nach einer Flanke von Maximilian Wittek knapp über das Tor (66.).

Jetzt das aktuelle Trikot von Greuther Fürth und Heidenheim kaufen – hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Einen Freistoß des Heidenheimers Robert Andrich klärte Kleeblatt-Kapitän Marco Caligiuri vor der Linie (75.).

Nächste Artikel
previous article imagenext article image