vergrößernverkleinern
Mit seinem Platzverweis nach üblem Foulspiel an Heidenheims Denis Thomalla sorgte Aues Filip Kusic für den negativen Höhepunkt des Spiels
Mit seinem Platzverweis nach üblem Foulspiel an Heidenheims Denis Thomalla sorgte Aues Filip Kusic für den negativen Höhepunkt des Spiels ©
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Aue - Der DFB gibt die Sperre für Filip Kusic von Erzgebirge Aue bekannt. Der Defensivspieler muss nach seinem groben Foul an Heidenheims Thomalla mehrere Spiele aussetzen.

Zweitligist Erzgebirge Aue muss vorerst auf Defensivspieler Filip Kusic verzichten.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verurteilte den 22-Jährigen zu einer Sperre von drei Spielen. 

Kusic hatte in der Schlussphase des Ligaspiels gegen den 1. FC Heidenheim am vergangenen Freitag (0:1) nach einem groben Foul an Heidenheims Denis Thomalla die Rote Karte gesehen. Der Spieler beziehungsweise der Verein hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image