vergrößernverkleinern
Rizzuto sieht Rot gegen Bochum
Rizzuto sieht Rot gegen Bochum © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Bochum - Calogero Rizzuto von Erzgebirge Aue fliegt gegen Bochum früh vom Platz. Der Grund dafür ist Nachtreten, doch die TV-Bilder zeigen etwas Kurioses. Es wird wild spekuliert.

Tape-Affäre in der 2. Bundesliga?

Es war DIE Szene der ersten Halbzeit in Bochum. Calogero Rizzuto von Erzgebirge Aue flog nach nur 28 Minuten mit glatt Rot vom Platz.

Grund dafür war offiziell eine Tätlichkeit, er sollte im Zweikampf mit Soma Novothny nachgetreten haben.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

TV-Bilder zeigen Kurioses

Allerdings lieferten die TV-Bilder eine vollkommen kuriose Sichtweise! Es sah auf den ersten Blick so aus, als wäre das Sprunggelenk-Tape von Rizzuto am Schuh des Gegenspielers kleben geblieben.

Nach mehreren Wiederholungen der Bilder war aber festzustellen: Ein nachträgliches Einhaken bei Novothny fand trotzdem statt und der Platzverweis ging in Ordnung.

Bochum gewann die Partie am Ende mit 2:0 durch die Joker-Tore von Robert Zulj (74.) und Silvere Ganvoula (82.). Für Aue war es die zweite Niederlage in Folge, mit der das Team den Sprung auf Platz zwei der Tabelle verpasste.

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Nächste Artikel
previous article imagenext article image