Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Jeremy Dudziak steht nach dem erneut verpassten Aufstieg beim Hamburger SV vor dem Aus. Trainer Hrubesch streicht ihn aufgrund von Disziplinlosigkeiten aus dem Kader.

Der Hamburger SV greift durch!

Nach dem erneut verpassten Aufstieg in die Bundesliga ziehen die Hanseaten erste personelle Konsequenzen. Diese betreffen Jeremy Dudziak.

Dudziak verstößt gegen teaminterne Regeln

Der Mittelfeldspieler wurde von Horst Hrubesch aus dem Kader für das letzte Saisonspiel gegen Eintracht Braunschweig gestrichen. Als Grund gab der Klub an, der 25-Jährige habe sich nicht an einfache teaminterne Regeln gehalten. Die Freistellung gilt zunächst bis zum Saisonende.

Anzeige

DAZN gratis testen und die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Laut der Bild ist Dudziak wiederholt zu spät gekommen. Er habe das Quarantäne-Trainingslager im Hotel "Treudelberg" bereits verlassen. Dem Bericht zufolge habe Dudziak nach den Disziplinlosigkeiten keine Zukunft mehr beim HSV.

Meistgelesene Artikel

Dudziak absolvierte in dieser Saison 27 Zweitliga-Partien für Hamburg und erzielte dabei zwei Treffer. Bei der 2:3-Niederlage am vergangenen Wochenende beim VfL Osnabrück, die ein weiteres Jahr Zweitklassigkeit besiegelte, wurde er eingewechselt. Sein Vertrag in Hamburger läuft noch bis 2022, er kam 2019 vom Stadtrivalen FC St. Pauli.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image