vergrößernverkleinern
Real Madrid CF - Training & Press Conference
Toni Kroos bekommt einen eigenen Kinofilm © Getty Images

Köln - Eigentlich gewährt Nationalspieler Toni Kroos wenig bis keine Einblicke in sein Privatleben. Trotzdem hat er jetzt einem Filmprojekt zugestimmt und landet auf der Leinwand.

Fußball-Weltmeister Toni Kroos von Champions-League-Sieger Real Madrid führt ein Leben ohne Skandale.

Nun gewährt Deutschlands derzeit erfolgreichster Fußballer sehr persönliche Einblicke in sein Privatleben, seinen Beruf, seine Anfänge, seine Vita. Die Kölner Filmproduktion Broadview Pictures dreht über den Weltmeister einen 90-minütigen Dokumentarfilm. Das Werk wird im Sommer 2019 in die Kinos kommen.

"Große Ehre und Bestätigung"  

"Es ist kein Geheimnis, dass ich in der Öffentlichkeit gerne in erster Linie Fußballer bin und natürlich meine Stiftung bekannt machen möchte, um Kindern und Familien zu helfen", sagte der Nationalspieler im Gespräch mit dem Kölner Stadt-Anzeiger: "Mein Privatleben soll grundsätzlich auch privat bleiben. Trotzdem habe ich der Anfrage zu einem Kinodokumentarfilm gerne zugestimmt, da ich sie als eine große Ehre und Bestätigung sehe."

Nowitzki-Film als Vorbild

Die Filmemacher um Emmy-Preisträger Leopold Hoesch haben bereits einige Dokumentationen etwa über die Klitschko-Brüder oder über den deutschen Basketball-Superstar Dirk Nowitzki (Der perfekte Wurf) produziert.

Kroos ist ein Riesenfan von Nowitzki. Umgekehrt gilt dasselbe. Der Film habe ihn "begeistert", bekannte Kroos. Dies habe ihm ein gutes Gefühl gegeben, bei dem Projekt mitzumachen.

Folglich habe er gewusst, "dass er sich guten Gewissens mit uns einlassen kann, weil er einen Film über sich auf dem gleichen Niveau erwarten darf", berichtete Hoesch über die Kontaktaufnahme: "Wir haben telefoniert, uns kennengelernt und eine Vertrauensbasis gewonnen."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel