vergrößernverkleinern
1. FSV Mainz 05 v SC Freiburg - Bundesliga
Mike Hanke beendete seine Bundesliga-Karriere beim SC Freiburg © Getty Images
teilentwitternE-MailKommentare

Ex-Nationalspieler Mike Hanke hilft seinem Jugendverein in der Landesliga aus. Und sein neuer Coach spricht ihm gleich mal eine Einsatz-Garantie aus.

Ex-Nationalspieler Mike Hanke schnürt wieder die Fußballschuhe - und zwar für seinen Jugendverein TuS 1910 Wiescherhöfen, einen Ortsteil der westfälischen Stadt Hamm.

Im Landesliga-Spiel gegen SW Wattenscheid wird 34-Jährige am Sonntag zum Kader gehören. "Er wird spielen", bestätigte Trainer Steven Degelmann dem Portal RevierSport. Hanke ist seit Jahresbeginn wieder bei dem Klub gemeldet, bei dem er seine Fußballkarriere begann.

Der gebürtige Hammer spielte von 1989 bis 1996 für Wiescherhöfen, bevor er über die Hammer SpVg in die Jugendabteilung des VfL Bochum und dann von Schalke 04 wechselte.

57 Tore in 284 Bundesliga-Spielen

Für die Königsblauen feierte er 2002 auch sein Bundesliga-Debüt. Seine Bundesliga-Karriere beendete der Stürmer zwölf Jahre später nach 284 Spielen und 57 Toren für Schalke 04, den VfL Wolfsburg, Hannover 96, Borussia Mönchengladbach und den SC Freiburg.

Sein anschließendes Abenteuer beim chinesischen Klub Beijing Renhe beendete er nach nur zwölf Spielen.

Hankes sportlicher Höhepunkt war die WM-Teilnahme 2006 in Deutschland, bei der er im Spiel um Platz drei beim 3:1 gegen Portugal eingewechselt wurde.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel