vergrößernverkleinern
River Plates Gonzalo Martinez verschoss schon während der Partie vom Punkt
River Plates Gonzalo Martinez verschoss schon während der Partie vom Punkt © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

River Plate scheitert überraschend im Halbfinale der Klub-WM. Der Sieger der Copa Libertadores muss sich Al Ain im Elfmeterschießen geschlagen geben.

Der Copa-Libertadores-Sieger River Plate hat bei der Klub-WM in den Vereinigten Arabischen Emiraten überraschend das Endspiel verpasst. Der Traditionsklub aus der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires verlor sein Halbfinale gegen den gastgebenden Verein FC Al Ain 4:5 im Elfmeterschießen. Nach 120 Minuten hatte es 2:2 (2:2, 2:1) gestanden. Das Endspiel findet am Samstag (17.30 Uhr) statt.

Der ehemalige Hamburger Marcus Berg brachte Al Ain in Führung (3.), ehe Rafael Borre mit einem Doppelschlag (11., 16.) konterte. In der zweiten Halbzeit glich Caio aus (51.), in der 69. Minute traf der Argentinier Gonzalo Martinez bei einem Foulelfmeter nur die Latte.

ANZEIGE: Die Klub-WM bei DAZN. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!

Anzeige

Der Gegner wird am Mittwoch zwischen dem Champions-League-Sieger und Titelverteidiger Real Madrid sowie dem japanischen Klub Kashima Antlers ermittelt. Die Königlichen könnten mit einem weiteren Gewinn zum alleinigen Rekordsieger der Klub-WM aufsteigen. Sowohl Real als auch der FC Barcelona haben den Wettbewerb bisher dreimal gewonnen.

Im Spiel um Platz fünf setzte sich Esperance Tunis/Tunesien gegen Deportivo Guadalajara/Mexiko 6:5 im Elfmeterschießen durch. Nach 90 Minuten hatte es 1:1 gestanden.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image