Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Frenkie de Jong wechselt im Sommer von Ajax Amsterdam zum FC Barcelona. Ausrüster Nike möchte "Frenkie" als Marke etablieren, beißt aber auf Granit.

Das hat sich Nike vermutlich anders vorgestellt.

Auf seinem Instagram-Kanal verkündete Frenkie de Jong am Dienstag, dass er bei seinem neuem Klub FC Barcelona wie gewohnt mit seinem Nachnamen und nicht mit "Frenkie" auf dem Trikot auflaufen werde.

"Die Rückennummer ist noch nicht sicher, aber der Name wird De Jong sein", ließ der 22-Jährige verlauten.

Anzeige

Nike wollte "Frenkie" auf dem Trikot

"Es gab die Idee mit Frenkie auf dem Rücken zu spielen. Nike hatte das aus Merchandising-Gründen bevorzugt", erklärte der Mittelfeldspieler, für den Barca im Sommer 75 Millionen Euro an Ajax Amsterdam überweist.

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Laut niederländischen Medien sei der Plan gewesen, den derzeitigen Hype zu nutzen, um den prägnanten Vornamen "Frenkie" als gewinnbringende Marke zu etablieren. Dieses Vorhaben liegt nun erst einmal auf Eis.

De Jong hat Anfang des Jahres einen Fünfjahresvertrag beim FC Barcelona unterzeichnet und wird ab der kommenden Saison der 20. Niederländer im Trikot der Katalanen sein.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image