Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Ein Plausch zwischen Haaland und Foden nach dem Königsklassen-Viertelfinale sorgt für Spekulationen. Nun ist offenbar klar, was die beiden besprochen haben.

Erling Haaland und Phil Foden lagen sich herzlich in den Armen, scherzten miteinander und hielten sich die Hände vor den Mund - damit die Lippenleser auch bloß nichts von dem mitbekamen, was da getuschelt wurde.  

Zahlreiche Kameras fingen die Szene nach dem Champions-League-Viertelfinale zwischen Borussia Dortmund und Manchester City dennoch ein. Die Gerüchteküche brodelte. Britische Medien spekulierten gar, Haaland und Foden könnten sich schon über einen möglichen Wechsel des Norwegers zu den Skyblues im kommenden Sommer unterhalten haben. 

Der CHECK24 Doppelpass mit Roman Weidenfeller und Roman Weidenfeller am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Anzeige

Haaland: "Ich bin derjenige, der die Tore schießen sollte"

Der Telegraph will nun erfahren haben, um was es im Dialog der beiden Youngster unmittelbar nach Spielschluss noch auf dem Rasen des Dortmunder Signal Iduna Parks wirklich ging. "Ich bin derjenige, der die Tore schießen sollte", soll Haaland zu Foden gesagt haben. Der wiederum erwiderte die Aussage mit einem breiten Grinsen im Gesicht. 

Denn sowohl beim 2:1-Hinspielsieg der Citizens gegen den BVB als auch beim 2:1 im Rückspiel traf der 20 Jahre alte Engländer, während Haaland in beiden Partien leer ausging. Nicht zuletzt aufgrund der beiden Foden-Tore steht das Team von Trainer Pep Guardiola nun im Halbfinale der Königsklasse, trifft dort am kommenden Mittwoch auf Paris Saint-Germain. (Champions League: Paris Saint-Germain - Manchester City, Mi. ab 21 Uhr im LIVETICKER) 

Meistgelesene Artikel

Die Dortmunder hingegen rangieren in der Bundesliga aktuell auf dem fünften Tabellenplatz und drohen vier Spieltage vor Schluss, die Qualifikation für die Champions League zu verpassen. Sollte dieses Worst-Case-Szenario am Ende der Saison tatsächlich eintreten, könnte Haaland für den BVB nicht mehr zu halten sein. (Bundesliga: Die Tabelle) 

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Wechselt Haaland zu Manchester City? 

Manchester City gilt nach wie vor als einer der großen Favoriten auf eine Verpflichtung des wuchtigen Torjägers. Nachdem Vereinslegende Sergio Agüero die Citizens im Sommer nach zehn Jahren verlassen wird, befindet sich der Klub ohnehin auf der Suche nach einem Vollblutstürmer für die kommenden Jahre.

Sollte der designierte Premier-League-Champion diesen tatsächlich in Haaland finden, dürfte es künftig wohl öfter zu einem Pläuschchen zwischen ihm und Phil Foden kommen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image