vergrößernverkleinern
3. Liga: Dynamo Dresden ist zurück an der Tabellenspitze
3. Liga: Dynamo Dresden ist zurück an der Tabellenspitze © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Dynamo Dresden schwor sich nach dem Sprung an die Tabellenspitze der 3. Fußball-Liga nochmal ein.

Dynamo Dresden schwor sich nach dem Sprung an die Tabellenspitze der 3. Fußball-Liga nochmal ein. Die gesamte Mannschaft lauschte den Worten ihres Trainers Alexander Schmidt unmittelbar nach dem 2:0 (1:0)-Sieg beim KFC Uerdingen in Lotte, der nur eine Zwischenstation bei der Rückkehr in die 2. Bundesliga darstellen soll.

"Die Mannschaft hat alles rausgehauen, und da bin ich richtig stolz drauf", sagte Schmidt nach der Partie bei MagentaSport: "Sie haben bravourös gekämpft." Perfekt sei allerdings noch nichts. "Wir sind noch nicht so weit, dass wir sagen können: es ist alles top, alles schön, alles super", betonte der 52 Jahre alte Fußballlehrer.

Nach der abgelaufenen Quarantäne und der Trennung von Chefcoach Markus Kauczinski nach der Pleite gegen den Halleschen FC (0:3) stehe Dynamo nach zuletzt zwei Siegen wieder auf dem Platz, "wo wir hingehören", sagte Torjäger Heinz Mörschel: "Darauf lässt sich aufbauen." 

Anzeige

Das Restprogramm mit vier Ligaspielen und dem Landespokal-Viertelfinale "interessiert mich im Moment noch nicht. Wir konzentrieren uns nur auf das nächste Spiel", sagte Mörschel.

Dennoch dürfte die Quarantäne in der entscheidenden Saisonphase Erinnerungen an die vergangene Zweitliga-Saison geweckt haben. Damals stieg Dresden nach einer Team-Isolation und neun Partien in vier Wochen zum Saisonabschluss in die 3. Liga ab.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image