Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nach dem Verlust des Investors plant der KFC Uerdingen die sportliche Zukunft. Die Krefelder hoffen auf die Unterstützung von Friedhelm Funkel.

Nach dem Abgang des Investors führt der KFC Uerdingen aktuell Gespräche "mit unterschiedlichen Personen und Gruppierungen" und plant die sportliche Zukunft.

Dies erklärte der Klub in einer Mitteilung am Montag und kündigte an, dass der überwiegende Teil der Gesprächsteilnehmer dabei absolute Vertraulichkeit erwarte. Aus diesem Grund könnten keine "Wasserstandsmeldungen" zum aktuellen Stand der Gespräche abgegeben werden.

Audiobeweis - Der 3. Liga-Podcast, die neue Folge jetzt hier anhören!

Anzeige

Der Verein gab jedoch selbst bekannt, an Vereinslegende Friedhelm Funkel herangetreten zu sein.

Uerdingen hofft auf Unterstützung von Funkel

Zuletzt betonte Funkel im Interview mit SPORT1: "Ich habe einmal den Fehler gemacht, das so endgültig zu sagen mit dem Trainerjob. Ich konnte nicht wissen, dass die Welt durch Corona so durcheinandergewirbelt wird. Jetzt behalte ich mir diese Endgültigkeit mal vor. Wenn irgendjemand noch mal Interesse hat, dass ich einem Verein helfen soll, wo auch immer, werde ich es mir überlegen."

Meistgelesene Artikel

Funkel habe laut dem KFC Uerdingen bereits seine Unterstützung angeboten. "In welcher Form die Unterstützung erfolgen kann, soll nach seiner Rückkehr aus dem aktuellen Urlaub weiter abgestimmt werden", heißt es in der Mitteilung der Krefelder.

Hier können Sie sich den PDF-Spielplan der Fußball-EM 2021 herunterladen und im Anschluss ausdrucken

Parallel arbeiten die Mitarbeiter außerdem an "verschiedenen Baustellen", unter anderem die Themen Spielstätte und Büroräume stehen offenbar im Fokus.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image