vergrößernverkleinern
FC Bayern Muenchen v 1. FSV Mainz 05 - Bundesliga
FC Bayern Muenchen v 1. FSV Mainz 05 - Bundesliga © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Manuel Neuer wird erneut als Welttorhüter ausgezeichnet. Der Weltmeister vom FC Bayern freut sich, doch das Auswahlverfahren ist umstritten.

Manuel Neuer ist von der International Federation of Football History & Statistics (IFFHS) zum dritten Mal in Folge zum Welttorhüter gewählt worden.

Der Weltmeister vom FC Bayern setzte sich mit 188 Punkten klar gegen den Zweitplatzierten Gianluigi Buffon durch (78). Dritter wurde Claudio Bravo,  Marc-Andre Ter Stegens Konkurrent beim FC Barcelona (45).

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Der Wahlprozess ist jedoch umstritten. Nach Angaben der IFFHS nehmen an der Abstimmung Fachredaktionen und Experten aus rund 70 Ländern teil. Nach welchen Kriterien die Besten der Besten gekürt werden, will der selbst ernannte Fußballstatistik-Verband aber nicht preisgeben.

Anzeige

Neuer freute sich trotzdem über den Titel. "Ich freue mich über dieses Triple. Aber wichtiger sind die Titel mit dem Team. Dafür arbeiten wir hier", sagte er auf der Website des FCB.

Mit der dritten Auszeichnung schließt Neuer zu Vereinslegende Oliver Kahn auf, der sich den Titel ebenfalls drei Mal sicher konnte. Buffon gewann die Wahl vier Mal, Iker Casillas ist Rekordhalter mit fünf Siegen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image