vergrößernverkleinern
FBL-EUR-C1-BAYERN-TRAINING
FBL-EUR-C1-BAYERN-TRAINING © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Xabi Alonso gerät in den Fokus der Justiz. Die Staatsanwaltschaft in Madrid ermittelt gegen den Bayern-Star wegen mutmaßlicher Steuervergehen.

Mittelfeldstar Xabi Alonso von Rekordmeister FC Bayern München wird in seiner spanischen Heimat des Steuerbetrugs beschuldigt.

Wie die Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf eine Stellungnahme der Behörden in Madrid berichtet, liegen Anschuldigungen gegen den 35-Jährigen und seine früheren Real-Kollegen Ricardo Carvalho (mittlerweile AS Monaco) und Angel di Maria (Paris St. Germain) vor.

Zudem werde gegen zwei weitere prominente Profis ermittelt. Laut der Deutschen Presse-Agentur handelt es sich dabei um Fabio Coentrao und den ehemaligen Atletico-Stümer Radamel Falcao.

Anzeige

Die Anschuldigungen sollen in keinem Zusammenhang mit den Enthüllungen von "Football Leaks" stehen, in denen mehreren Real-Stars zumindest fragwürdige Steuerpraktiken vorgeworfen wurden.

Die Steuerfahnder in Madrid erklärten in dem Statement, dass sie "Vergehen gegen öffentlichen Kassen immer verfolgen werden, sofern es sich um ein Verbrechen handelt".

Nächste Artikel
previous article imagenext article image