vergrößernverkleinern
FC St. Pauli v VfB Stuttgart - Second Bundesliga
Fällt verletzt aus: Daniel Ginczek © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Vor dem Bundesliga-Auftakt bei Hertha BSC hat der VfB Stuttgart mit großen Verletzungsproblemen zu kämpfen. Vor allem die Innenverteidigung gibt Anlass zur Sorge.

Trainer Hannes Wolf vom Bundesliga-Aufsteiger VfB Stuttgart plagen vor dem Liga-Auftakt Verletzungssorgen.

Bei Hertha BSC am Samstag (ab 15.30 Uhr im LIVETICKER) muss der 36-Jährige auf eine Vielzahl seiner Spieler verzichten, einige sind noch fraglich. Daniel Ginczek fällt mit einer Belastungsreaktion im Knie definitiv zwei Spiele aus. 

Innenverteidigung mit Problemen

Vor allem die Innenverteidigung gibt Anlass zur Sorge: Timo Baumgartl hat Symptome einer Gehirnerschütterung, Wolf hofft dennoch, "dass er fit wird". Auch Marcin Kaminski ist fraglich, er war umgeknickt. Damit ist Benjamin Pavard derzeit der einzige fitte Innenverteidiger. Jerome Onguene ist zwar gesund, hat aber erst einmal mit der Mannschaft trainiert. Auch Dzenis Burnic und Tassos Donis haben leichte muskuläre Probleme.

Auf die Neuzugänge Holger Badstuber und Dennis Aogo wird Wolf dennoch nicht zurückgreifen, obwohl sie gesund sind. "Ich kann nicht verantworten, sie von Anfang an zu bringen", sagte Wolf.

Die Personalsituation sei aber "kein Alibi" für die Mannschaft. Sollten Baumgartl und Kaminski nicht einsatzfähig sein, "werden wir zaubern müssen. Dann werden wir an Positionen drehen oder jemanden hochziehen", sagte der VfB-Trainer. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image