vergrößernverkleinern
Mario Götze (r.) bekam den Arm von Jan Vertonghen (l.) ins Gesicht
Mario Götze (r.) bekam den Arm von Jan Vertonghen (l.) ins Gesicht © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Borussia Dortmund kann offenbar mit Mario Götze gegen Köln planen trotz dessen Schlags auf die Zähne. Auch ein Teamkollege steht vor der Rückkehr.

DFB-Pokalsieger Borussia Dortmund kann im Bundesligaspiel gegen den 1. FC Köln am Sonntagabend (18 Uhr im LIVETICKER) offenbar auf den Einsatz von Mario Götze zählen.

Der Weltmeister, der im Champions-League-Spiel bei Tottenham Hotspur (1:3) einen Schlag gegen die Vorderzähne bekommen und ausgewechselt worden war, konnte am Freitag das komplette Training absolvieren.

Zuvor am Mittag hatte Trainer Peter Bosz währen der Pressekonferenz noch offen gelassen, ob Götze zur Verfügung stehen könne: "Ich habe Mario Götze heute noch nicht gesehen."

Anzeige

Auch Julian Weigl steht vor der Rückkehr in den Kader. "Er hat 45 Minuten mit der Jugendmannschaft absolviert", sagte Bosz: "Jetzt müssen wir gemeinsam gucken, was das Richtige für ihn ist, wann er die nötigen Spielminuten bekommen kann."

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Nationalspieler Weigl (22) hatte Mitte Mai einen Verrenkungsbruch des Sprunggelenks erlitten.

Abwehrspieler Marc Bartra ist laut Bosz jedoch frühestens für das Spiel beim Hamburger SV am Mittwoch (20.30 Uhr) wieder eine Option. Der Spanier hatte sich beim SC Freiburg (0:0) eine Adduktorenzerrung zugezogen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image