Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Bayerns neuer Sportdirektor veranlasst einen Stabwechsel bei den Physiotherapeuten. Der persönliche Betreuer von Jerome Boateng wird degradiert.

Der FC Bayern hat bei seinen Physiotherapeuten einen Stabwechsel vorgenommen.

Neuer Chef-Betreuer ist Helmut Erhard, der Christian Huhn ablöst.

Wie die Bild berichtet, hat Sportdirektor Hasan Salihamidzic den mittlerweile auf der FCB-Homepage bestätigen Wechsel bestimmt. Huhn ist der langjährige persönliche Betreuer von Jerome Boateng und arbeitet nebenbei für den DFB im Bereich Therapie und Massage.

Anzeige

Rauch- und Kurztrip-Verbot

In der Mannschaft und der Chefetage wird der seit 2013 beim FC Bayern tätige Erhard jedoch offenbar mehr geschätzt. Der Klub und Mannschaftsarzt Volker Braun sollen mit der Erstversorgung bei Verletzungen sehr zufrieden sein.

Salihamidzic hat damit bereits seine dritte Maßnahme durchgesetzt, seit er das Amt im Juli angetreten hat. Zunächst verhängte "Brazzo" ein Rauchverbot für Trainer im Profitakt, anschließend verbot er Kurztrips der Spieler ins Ausland.

Allerdings wurde diese Regelung mittlerweile wieder gelockert, zuletzt verbrachten Franck Ribery und Javi Martinez ihre Freizeit im Ausland.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image