Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

SPORT1-Experte Marcel Reif ändert seine Meinung über Bayerns Trainer Carlo Ancelotti. Er sieht die Vereinsbosse gefordert. Müllers Situation sieht er kritisch.

Hallo Fußball-Freunde,

schon am dritten Spieltag hat der FC Bayern seine erste Niederlage kassiert. Nach dem 0:2 in Hoffenheim muss sich Carlo Ancelotti einige Fragen gefallen lassen. 

Bevor wir ihn zu Hackfleisch machen: Er hat große Verdienste und die Champions League häufiger gewonnen als alle anderen. Als er damals kam, habe ich gesagt: Ihr werdet die besten Bayern aller Zeiten erleben. Weil sie von Guardiola am besten ausgebildet wurden.

Anzeige

Aber offenbar bekommt Ancelotti das nicht hin. Ich habe mich getäuscht, dass er Bayern noch besser macht. 

Er hat in seiner Vita nicht stehen, dass er junge Spieler fördert. Vor allem bei Joshua Kimmich hat er es verpasst, ihn besser zu machen. Und dann ist da ja noch Thomas Müller. Er weiß im Moment nicht, was der Trainer von ihm will. Er fängt an nachzudenken. Wenn das so weiter geht, wird er der Mannschaft nicht weiterhelfen.

Die Bayern brauchen wieder die Freude und die Leidenschaft. Ich hoffe, auch Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß verstehen, dass die Zeiten sich ändern. Du bist nicht mehr per Gesetz die Nummer eins. Vor allem, wenn man sieht, was auf dem Transfermarkt passiert. Das geht nur, wenn sich die beiden zusammenraufen.

Rummenigge war die absolute Nummer eins, aber jetzt ist Uli Hoeneß wieder da. Und er ist kein Grüß-Gott-Präsident. Sie finden gerade das Zusammenspiel.

Zum Abschluss noch ein Wort über den viel diskutierten Videobeweis. Mir erschließt sich der Charme von Fehlentscheidungen nicht. Wenn man sie verhindern kann, sollte man es auch tun. Alles andere wäre doch irre. Sonst kastriere ich mich doch selbst, wenn ich den Videobeweis nicht benutze.

Bis demnächst,
Euer Marcel Reif

Marcel Reif ist nach rund 1.500 kommentierten Spielen eine Reporter-Legende. Für seine Arbeit erhielt Reif unter anderem den "Grimme Preis", den "Deutschen Fernsehpreis" und den "Bayerischen Fernsehpreis". Seit dieser Saison begleitet Marcel Reif als Experte den Check24 Doppelpass auf SPORT1.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image