Lewandowski zu Real? Das sagt Raul
teilentwitternE-MailKommentare

Monaco - Der frühere Weltstar Raul lobt die Bayern-Stars Lewandowski und James in höchsten Tönen und spricht über Julian Draxlers Zukunftspläne bei Paris Saint-Germain.

Dieser Mann ist eine Fußball-Legende: Raul Gonzalez Blanco.

Drei Mal gewann der Spanier mit Real Madrid die Champions League, sechs Mal bejubelte er mit den Königlichen die spanische Meisterschaft. Nach seinem Wechsel zu Schalke 04 gewann er mit den Königsblauen 2011 den DFB-Pokal.

Mit SPORT1 und einigen anderen deutschen Journalisten sprach der frühere Weltstar bei den Laureus World Sports Awards in Monaco über seine Ex-Klubs, vor allem aber über den FC Bayern.

So sieht Raul die Münchner als Mitfavorit auf den Gewinn der Champions League. "Natürlich gehört Bayern zu den gefährlichsten Teams und hat die Chance, noch einmal den Titel zu gewinnen", sagt der 40-Jährige.

Das liegt aus Sicht des Spaniers vor allem am Trainer, mit dem er selbst 1998 mit den Madrilenen die Königsklasse gewann.

"Jupp Heynckes hat sehr viel Erfahrung in diesem Wettbewerb", meint Raul mit einem vielsagenden Lächeln.

Großes Lob für James und Lewandowski

Großes Lob zollt er auch dem ehemaligen Real-Profi James Rodriguez, der sich seit seinem Wechsel im Sommer unter Heynckes zu einem Leistungsträger entwickelt hat: "James macht es sehr gut. Es ist nicht so einfach, in der Bundesliga anzukommen, das ist ein anderer Fußball als in Spanien. Jetzt ist er einer der besten Spieler bei Bayern München. Das freut mich für ihn."

Noch mehr schwärmt der frühere Torjäger aber von Robert Lewandowski, den er sich offenbar sehr gut bei Real vorstellen kann. "Absolut, Robert Lewandowski ist ein sehr guter Angreifer", erklärt er auf eine entsprechende SPORT1-Nachfrage:

"Ob für Real Madrid, weiß ich nicht. Wir haben Bale, Cristiano, Mayoral. Robert Lewandowski ist immer eine gute Option, aber nicht nur für Real Madrid. Er ist bei Bayern München in einem sehr guten Team. Ich weiß nicht, was in der Zukunft passieren wird, aber natürlich ist er ein sehr guter Angreifer."

Begeistert von Schalke

Fast schon euphorisch reagiert Raul auf Nachfragen zu Schalke, wo er sich von 2010 bis 2012 in die Herzen der Fans spielte.

"Ich habe großartige Erinnerungen an diese Zeit und verfolge den Klub nach wie vor", sagt er. "Ich bin sehr glücklich, dass sie Dritter sind. Sie zeigen diese Saison eine großartige Leistung und ich hoffe, dass sie nächstes Jahr Champions League spielen werden."

Aus seiner Zeit bei den Königsblauen steht nur noch Torwart Ralf Fährmann im aktuellen Kader, aber regelmäßigen Kontakt hat Raul zu seinem damaligen Mitspieler Julian Draxler.

Raul: Draxler "ist glücklich bei PSG"

"Ich habe vor zehn Tagen mit ihm gesprochen. Er ist glücklich bei PSG", sagt er etwas überraschend angesichts der Reservistenrolle des deutschen Nationalspielers: "Mit Neymar, Mbappe, Cavani und Di Maria hat PSG viele gute Angreifer. Ich weiß nicht, ob Julian bleiben will. Natürlich will er spielen, aber das wird die Zukunft zeigen."

Durch die schwere Verletzung von Neymar haben sich die Chancen auf mehr Einsatzzeiten für Draxler auf jeden Fall deutlich verbessert. Zudem soll wohl Neymar Sturmpartner Kylian Mbappe loswerden wollen, berichtet El Pais.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel