vergrößernverkleinern
Markus Anfang wird neuer Trainer des 1. FC Köln
Mit Holstein Kiel auf Erfolgskurs: Markus Anfang wird ab 1. Juli neuer Trainer des 1. FC Köln © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Der 1. FC Köln findet einen Nachfolger für Trainer Stefan Ruthenbeck. Der Erfolgscoach von Holstein Kiel, Markus Anfang, erhält einen langfristigen Vertrag.

Der stark abstiegsbedrohte 1. FC Köln  hat für die kommende Saison Trainer Markus Anfang verpflichtet. Der 43-Jährige kommt vom Zweitligisten Holstein Kiel, mit dem er momentan noch aussichtsreich um den Aufstieg kämpft.

Dies berichtete SPORT1 bereits in der vergangenen Woche.

Anfang folgt bei den Kölnern damit auf Stefan Ruthenbeck (45), dessen Vertrag als Cheftrainer nicht verlängert wird. Anfang erhält einen Dreijahresvertrag.

Veh lobt Anfang

"Markus Anfang ist ein Trainer, der einer Mannschaft erkennbar eine Handschrift mit auf den Weg geben kann. Das hat er in Kiel bereits unter Beweis gestellt. Gerade in der Rückrunde hat er gezeigt, dass er auch unter schwierigen Bedingungen erfolgreich arbeiten kann und sich nicht aus der Ruhe bringen lässt", sagte FC-Geschäftsführer Armin Veh. Mit den Kielern, die derzeit auf dem Relegationsrang liegen, habe man eine "vernünftige und faire Lösung erzielt".

Der gebürtige Kölner Anfang freut sich auf die neue Herausforderung. "Ich bin Kölner. Mir muss also niemand erklären, was es bedeutet, für diesen großartigen Traditionsverein mit diesen Fans zu arbeiten. Unabhängig von der Liga. Holstein Kiel bin ich sehr dankbar für eine tolle gemeinsame Zeit und ich danke den Verantwortlichen, dass sie mir diese Chance ermöglichen", sagte Anfang.

Anfang will sich mit Würde verabschieden

"Ich habe hier in Kiel zwei intensive und vor allem tolle, erfolgreiche Jahre verbracht. Mit dem Aufstieg in die 2. Bundesliga haben wir - das Team und der Verein - uns für unsere harte Arbeit belohnt", so Anfang weiter: "Die Reise von Holstein Kiel ist aber noch nicht zu Ende, und ich werde in den kommenden Wochen alles tun, um diese Saison bestmöglich abzuschließen. Ich bin sehr dankbar, ein Teil dieser besonderen Geschichte zu sein."

Anfang hatte die Störche im September 2016 übernommen und anschließend zum Aufstieg in die 2. Liga geführt, derzeit stehen die Schleswig-Holsteiner auf Rang drei. Mit einem Sieg am kommenden Montag im Spitzenspiel gegen den 1. FC Nürnberg würde Kiel sogar am Club auf Rang zwei vorbeiziehen - es winkt der Durchmarsch in die Bundesliga.

Für die Kieler kommt Anfangs Wechsel nicht überraschend. "Schon im Winter mussten wir uns mit der Situation auseinandersetzen, dass Teile des Teams bei anderen Vereinen in den Fokus gerückt sind", sagte Sportchef Ralf Becker: "Wir haben gemeinsam entschieden, dass wir diesen Weg bis zum Saisonende zusammen gehen werden.Aber es war klar, dass wir uns im Hinblick auf die neuen Saison - unabhängig von der Ligazugehörigkeit - mit Veränderungen auseinandersetzen müssen."

Dies gehöre im Fußball dazu und sei "auch eine Auszeichnung für unsere Arbeit." Das, was "wir in den letzten knapp zwei Jahren gemeinsam hier in Kiel erlebt haben, ist absolut herausragend."

Köln-Abstieg fast perfekt 

Vier Spieltage vor Saisonende liegen die Kölner neun Punkte hinter dem Relegationsplatz. 

Anfang startete seine Trainerkarriere 2010 beim Landesligisten SC Kapellen Erft.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image