vergrößernverkleinern
Der FC Bayern und PSG standen sich in der vergangenen Champions-League-Saison gegenüber
Der FC Bayern und PSG standen sich in der vergangenen Champions-League-Saison gegenüber © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Der FC Bayern bestreitet kurz nach der WM ein Testspiel in Österreich gegen PSG. Die Eintrittspreise haben Champions-League-Niveau. Der Fan-Ärger ist verständlich.

Im kommenden Sommer treten wieder die besten Vereinsmannschaften Europas beim International Champions Cup gegeneinander an. Auch der FC Bayern München ist wieder dabei, spielt unter anderem gegen Paris Saint-Germain.

Eigentlich sind die Partien beim ICC Vorbereitungsspiele für die nächste Saison. Doch das wird an den Ticketpreisen nicht wirklich deutlich.

Für eine Eintrittskarte für Bayern gegen PSG in Klagenfurt müssen Zuschauer zwischen 57 und 77 Euro hinblättern - Summen, die man normalerweise auch für ein Spiel in der Champions League bezahlt. 

Entsprechend erbost reagierten Fans in den sozialen Netzwerken.

Bayern verwies jedoch darauf, dass nicht der Klub, sondern der Veranstalter ICC für die Preisgestaltung verantwortlich sei.

Nach der Partie gegen PSG duelliert sich der FCB außerdem am 25. Juli mit Juventus Turin (in Philadelphia) und am 28. Juli mit Manchester City (in Miami).

teilenE-MailKommentare