vergrößernverkleinern
Sven Ulreich hofft, dass er auch in Zukunft von seiner starken letzten Saison profitiert
Sven Ulreich hofft, dass er auch in Zukunft von seiner starken letzten Saison profitiert © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Sven Ulreich geht nach seiner starken letzten Saison bei den Bayern selbstbewusst ins Duell mit dem wieder genesenen Manuel Neuer. Er hofft auf mehr Einsätze als früher.

In der abgelaufenen Saison vertrat Sven Ulreich beim FC Bayern Nationaltorwart Manuel Neuer erstklassig. Da Neuer aber wieder fit ist, droht Ulreich in der kommenden Spielzeit wieder die Ersatzbank.

So einfach will der ehemalige Stuttgarter dieses Schicksal aber nicht hinnehmen. "Ich habe schon die Hoffnung, dass ich nach den gezeigten Leistungen das eine oder andere Spiel mehr bekomme als früher, auch wenn Manu fit ist", sagte Ulreich in der Bild.

Dennoch ist sich der 29-Jährige der Hierachie im Tor des Rekordmeisters bewusst. "Ich weiß, was meine Rolle beim FC Bayern ist. Ich bin hinter dem besten Torwart der Welt die Nummer zwei", sagte er: "Das akzeptiere ich, sonst hätte ich meinen Vertrag nicht verlängert."

Seinen verhängnisvollen Fehler im Halbfinal-Rückspiel der Champions League bei Real Madrid hat Ulreich inzwischen abgehakt: "Daraus werde ich lernen, aber irgendwann muss auch Schluss sein. Ich lasse mir meine starke Saison dadurch nicht kaputt reden."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image