vergrößernverkleinern
Steven Skrzybski und Suat Serdar (r.) feiern ihre ersten Tore für Schalke © Imago
teilenE-MailKommentare

Schalke 04 trennt sich in Kunshan von einem Premier-League-Klub remis. Zwei Neuzugänge tragen sich in die Torschützenliste ein.Auch drei andere Bundesligisten testen.

Vizemeister Schalke 04 hat sein erstes Vorbereitungsspiel im Rahmen seiner China-Reise nach Toren von zwei Neuzugängen mit einem Unentschieden beendet.

Die Mannschaft von Trainer Domenico Tedesco trennte sich in einem munteren Spiel vom englischen Premier-League-Klub FC Southampton 3:3 (1:1). Suat Serdar (54.) und Steven Skrzybski (84.) erzielten jeweils den Ausgleich für die Königsblauen, die erstmals in ihren neuen graufarbenen Auswärtstrikots antraten.

Im ersten Abschnitt hatte Jewgeni Konopljanka (21.) das Tedesco-Team mit 1:0 in Führung gebracht, ehe Nathan Redmond (45.+1) und Harrison Reed (48.) die Partie kurz vor und nach der Pause drehten. Serdars Ausgleich konterten die Engländer in Person von Jake Hesketh (68.). Skrzybski (84.) egalisierte mit einem sehenswerten Distanzschuss in der Schlussphase erneut den Spielstand.

Skrzybski wechselte von Union Berlin zu den Schalkern, Serdar kam aus Mainz.

Nächstes Schalke-Testspiel am 11. Juli

Die Gelsenkirchener waren am Montagabend bereits im dritten Jahr in Folge im Rahmen ihrer Sommervorbereitung zu einer China-Reise aufgebrochen. Am 12. Juli kehrt das Tedesco-Team nach Gelsenkirchen zurück. Unmittelbar vor der Abreise steht ein weiterer Test gegen den chinesischen Erstligisten Hebei China Fortune FC (11. Juli/13.30 Uhr) an. (SERVICE: Sommerfahrplan der Bundesligisten)

Das erste Pflichtspiel der neuen Saison bestreitet der Champions-League-Teilnehmer in der ersten Runde des DFB-Pokals am 17. August beim Regionalligisten 1. FC Schweinfurt 05 (20.45 Uhr). Eine Woche später folgt beim VfL Wolfsburg der Start in die Bundesliga-Saison. 

Auch Eintracht Frankfurt, Hannover 96 und der SC Freiburg testeten am Donnerstag ihre Form. 

Frankfurt gewinnt bei Hütter-Debüt

DFB-Pokalsieger Frankfurt gewann sein erstes Spiel unter dem neuen Cheftrainer Adi Hütter problemlos. Die Hessen setzten sich beim Verbandsligisten Offenburger FV locker mit 7:1 (5:1) durch. Zwei Tore erzielte der zur zweiten Halbzeit eingewechselte Neuzugang Nicolai Müller (50./60.).

Die weiteren Treffer vor 2500 Zuschauern gingen auf das Konto von Taleb Tawatha (16.), Mijat Gacinovic (22.), Max Besuschkow (24.) und Daichi Kamada (29.), hinzu kam ein Eigentor (39.). Der von Leeds United verpflichtete Torhüter Felix Wiedwald kam wie Müller nach der Pause in die Partie.

Bereits am Samstag fliegen die Frankfurter in die USA, um in Philadelphia sowie Salt Lake City das erste Trainingslager abzuhalten. Das erste Pflichtspiel bestreiten die Hessen am 12. August in Frankfurt beim Duell um den DFB-Supercup gegen den deutschen Rekordmeister Bayern München.

Freiburg startet mit Torfestival

Freiburg startete mit einem zweistelligen Sieg in die Vorbereitung auf die neue Bundesliga-Saison. Das Team von Trainer Christian Streich bezwang Verbandsliga-Rückkehrer FC Waldkirch nach 4x30 Minuten klar mit 15:0. Dreifache Torschützen waren Marco Terrazzino (22./27./38.) und Lucas Höler (84./96./119.), auch Neuzugang Luca Waldschmidt (69./115.) trug sich in die Torschützenliste ein.

Die weiteren Treffer im Elztalstadion erzielten Christian Günter (22.), Nils Petersen (49.), Manuel Gulde (52.), Tim Kleindienst (56./57.), Florian Niederlechner (75.) und Mike Frantz (103.).

Erstmals ernst wird es für Freiburg am 20. August im DFB-Pokalspiel bei Drittliga-Aufsteiger Energie Cottbus. Eine Woche später gastiert Pokalsieger Eintracht Frankfurt zum Bundesliga-Auftakt im Schwarzwald.

Füllkrug trifft bei Hannover-Sieg dreifach

Hannover gewann einen Test gegen eine Auswahl der Halbinsel Eiderstedt locker mit 14:0 (7:0) gewonnen. Dreifacher Torschütze war Niclas Füllkrug (12./36./37.), der sich trotz eines Angebots von Borussia Mönchengladbach zu einem Verbleib bei den Niedersachsen entschieden hatte. Die Begegnung fand im Rahmen eines Kurztrainingslagers in St. Peter-Ording statt.

Ebenfalls drei Tore für die Mannschaft von Trainer Andre Breitenreiter erzielte Hendrik Weydandt (49./51./62.). Zudem waren Linton Maina (9./23.), Marvin Bakalorz (18.), Noah Joel Sarenren Bazee (25.), Babacar Gueye (49.), Matthias Ostrzolek (64.), Ihlas Bebou (75.) und Iver Fossum (78.) erfolgreich.

Hannover weilt noch bis Sonntag in St. Peter-Ording. In der ersten Runde des DFB-Pokals treten die Niedersachsen am 19. August beim Drittligisten Karlsruher SC an, eine Woche später startet 96 mit einem Auswärtsspiel gegen Werder Bremen in die Bundesliga-Saison.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image