Pavard soll bei Bayern unterschrieben haben
teilenE-MailKommentare

München - Niko Kovac vom FC Bayern spricht bei der Pressekonfernz über die Gerüchte um Benjamin Pavard und James. Lob gibt es für Arjen Robben. Die PK zum Nachlesen.

Niko Kovac rechnet fest damit, dass James Rodriguez trotz der Gerüchte beim FC Bayern bleibt.

"Wir haben einen laufenden Ausleihvertrag. Der hat Gültigkeit. Der endet entweder in die Richtung, dass wir die Option ziehen und er bleibt - oder nicht. Im Moment sieht es so aus, dass er hier bleibt", so Kovac über James.

Bei Pavard kann er keinen Vollzug vermelden. Bayerns neuer Trainer findet aber lobende Worte - auch für Arjen Robben.

Die Pressekonferenz zum Nachlesen im TICKER.

+++ Kovac über Co-Trainer Peter Hermann +++

"Peter ist ein toller Mensch, ein toller Fachmann. Ich freue mich darüber, dass es geklappt hat. Er wird erstmal die Jungs in der nächsten Woche übernehmen. Am 1. September wird er komplett einsteigen."

+++ Kovac als mögliche B-Lösung? +++

"Ich weiß, dass der FC Bayern mit vielen Trainern gesprochen hat. Wie da die Reihenfolge war, weiß ich nicht. Aber ich glaube nicht, dass es eine 1a- oder 1b-Lösung gab. Das ist auch nicht wichtig."

+++ Kovac über James und ihn als mögliche B-Lösung +++

"Ich weiß nur, wir haben einen laufenden Ausleihvertrag. Der hat Gültigkeit. Der endet entweder in die Richtung, dass wir die Option ziehen und er bleibt - oder nicht. Im Moment sieht es so aus, dass er hier bleibt. Es wird immer viel geschrieben."

+++ Kovac über Ulreich und Neuer +++

"Der Sven hat das richtig gut gemacht. Kompliment, das hat ihm kaum einer so zugetraut. Er hat bewiesen, dass er zurecht hier ist. Ich weiß, dass ich mich auf ihn verlassen kann. Aber Neuer ist ein Weltklassetorhüter. Ich weiß, wer die Nummer 1 ist und wer die Nummer 2. Aber ich weiß auch, dass die Nummer 2 eine Nummer 1 ist."

+++ Kovac über Investoren +++

"Es ist ein zweischneidiges Schwert. Wir wollen in Deutschland konkurrenzfähig bleiben. Ohne Geld wird es schwierig. Die Top-Spieler gehen zu den Klubs, die das Geld haben. Das muss die deutsche Gesellschaft entscheiden. Wenn der deutsche Fan das so möchte, muss man das so akzeptieren. Dann muss man aber auch akzeptieren, dass die großen Namen nicht nach Deutschland kommen."

--

Lesen Sie auch:

Bundesliga-Trikots: FC Bayern präsentiert neuen Look in GrünZickler: "Kovac ist ein unbequemer Typ--

+++ Kovac über Kadergröße +++

"22 Feldspieler sind das Maximum. Gerade wenn man 22 solcher Hochkaräter hat. Wenn alle gesund sind, muss ich sechs Spieler zu Hause lassen. Aber nicht aus Leistungsgründen, sondern aus Rotation. Die Kadergröße ist gut. Im Training werden immer wieder junge Spieler dabei sein. Im Fußball ist noch alles möglich, das Transferfenster ist noch eine Weile offen. Vielleicht passiert was. Stand jetzt (alle lachen) gibt es nichts Neues."

"Ich weiß, dass alle spielen wollen. Jeder hat Ansprüche, jedes Spiel beim FC Bayern zu machen. Aber jeder braucht Pausen. Ich werde es so kommunizieren, dass jeder wichtig ist. Das Ego muss man in den Hintergrund stellen. Das hat man bei der WM gesehen. Die Mannschaften, die als Team gespielt haben, waren im Halbfinale. Wenn jemand meint, "nur ich bin wichtig", wird es Probleme geben."

+++ Kovac über Standards +++

"Ich werde das nicht weniger trainieren, habe es in Frankfurt auch viel trainiert. Standards können Spiele in eine Richtung lenken. Eine einstudierte Situation kann hilfreich sein. Andererseits muss man es auch verteidigen können. Für mich persönlich hat es durch die WM keinen höheren Stellenwert bekommen, den hatten sie eh bei mir."

"Es ist schwierig, mit dem Videobeweis Mann gegen Mann zu spielen. Man muss gucken, was man selbst an Material hat - und was der Gegner."

+++ Kovac über WM-Fahrer +++

"Wir haben gedacht, dass die Spieler sehr viel weiter kommen. Deswegen war es so geplant, dass sie auf der USA-Reise nicht dabei sind. Durch das frühe Ausscheiden haben wir überlegt, ob es sinnvoll ist, sie mitzunehmen. Nach Absprache mit unter anderem Manuel Neuer haben wir entschieden, dass es sinnvoller ist, wenn sie hier bleiben und dann mit Peter Hermann arbeiten."

"Am 1.8. werden wir zusammenstoßen und am 2.8. zum Tegernsee fahren. Für die Köpfe der Spieler war es wichtig, dass sie Abstand gewinnen und durchpusten."

Ex-Bayern-Star Zickler: So ticken die Kovac-Brüder

+++ Kovac über USA-Reise +++

"Die Reise war vorher ausgemacht. Das ist okay. Wir werden zwei Spiele machen und versuchen, jedem seine Minuten zu geben. Wir werden auch dort trainieren, auch wenn die Witterungsbedingungen extremer sind. Aber Vorbereitung ist Vorbereitung. Die ersten zwei Wochen waren intensiv. Jetzt sind wir etwas mit dem Tempo runter gegangen. In der nächsten Woche geht es wieder nach oben."

+++ Kovac über "Sandwich" +++

"Wenn ein Ball mich passiert hat, muss ich in der nächsten Linie helfen. Da müssen die Stürmer den Mittelfeldspielern helfen und die Mittelfeldspieler den Abwehrspielern."

+++ Kovac über junge Spieler und Abläufe +++

"Das sind talentierte junge Spieler, die sicher ihre Chance suchen, beim FC Bayern erfolgreich zu sein. Ich durfte als junger Trainer die zweite Mannschaft in Salzburg trainieren. Ich weiß, wie wichtig es ist, mit jungen Spielern zu sprechen. Die Entwicklung ist rasant. Wir wollen sie besser machen und ihnen Tipps geben. Ich versuche, vieles zu erklären. Damit sie verstehen, was ich verlange. Man muss ihnen mit Argumenten kommen."

"Wir müssen Abläufe im Training abbilden, die sich im Spiel wiederholen. Ich arbeite mit gewissen Prinzipien. Die soll man beherrschen, wenn sie im Spiel auftreten."

Thiago oder Vidal? Bayerns Streichliste im Mittelfeld

+++ Kovac über Systeme +++

"Wenn wir alle beim Training haben, beim Trainingslager am Tegernsee, werden wir sehr viel machen. Bis dahin werden wir es beim 4-3-3-System belassen. Sonst kann man flexibel sein, mit einer Dreierkette spielen. Der heutige Fußball ist sehr variabel. Wir werden sehen, dass wir vom 4-3-3 gewisse Änderungen haben können, wie ein 3-4-3 oder 3-5-2."

+++ Kovac über Gnabry +++

"Serge ist ein fantastischer Spieler. Einmal hat er uns gegen Frankfurt einen eingeschenkt, einmal einen aufgelegt. Er kann auf beiden Flügelpositionen spielen mit seinem Tempo. Das braucht der heutige Fußball. Ich bin froh, dass wir davon vier haben. Er braucht noch ein bisschen, wir wollen nicht overpacen."

+++ Kovac über Tuchel +++

"Ich schätze den Thomas sehr. Im Pokalendspiel vor zwei Jahren und bei Dortmund generell hat er bewiesen, dass er ein erfolgreicher Trainer ist. Dort zu arbeiten unter solchen Stars, ist einzigartig. Ich glaube, er wird es gut machen. Ich freue mich für ihn."

+++ Kovac über Pavard +++

"Ich kann diesbezüglich gar nichts sagen. Da muss man sich an Brazzo wenden. Ich kann bestätigen, dass er ein richtig guter Spieler ist. Wir haben ein Team mit 22 Spielern. Das wird eine schwere Aufgabe, alle bei Laune zu halten. Deswegen müssen wir da über keinen weiteren reden."

+++ Kovac über die Vorbereitung und Robben +++

"Wir haben unsere Mechanismen, gerade in Absprache mit unserer medizinischen Abteilung, um nicht zu überpowern. Im Moment sind alle fantastisch dabei. Mit welcher Intensität und Leidenschaft die alteingesessenen dabei sind...Arjen (Robben, Anm. d. Red.) ist unglaublich. Ich habe viel von ihm gehört, jetzt sehe ich es selber. Das ist Wahnsinn."

+++ Bedeutung des Spiels gegen Paris +++

"Es ist ein Testspiel. Freundschaftsspiele gibt es nicht mehr. Jeder möchte das Spiel gewinnen. Nach drei Wochen Vorbereitung sind wir noch nicht da, wo wir hinkommen wollen und werden. Es werden U19- und U23-Spieler spielen. Deswegen können wir aus dem Spiel vielleicht nicht so viele Rückschlüsse schließen."

+++ Kovac ist da +++

Los geht's mit der PK.

+++ Kommt Pavard wirklich? +++

Die Anzeichen für einen möglichen Wechsel von Weltmeister Benjamin Pavard (22) vom VfB Stuttgart zum Rekordmeister verdichten sich.

Wie der SWR berichtet, soll Pavard während der WM in Russland einen ab 2019 gültigen Vertrag bei den Bayern unterschrieben haben. Was sagt Niko Kovac dazu?

+++ Was wird aus James? +++

Auch die Personalie James Rodriguez wird sicher ein Thema sein. Der Kolumbianer wird immer wieder mit einer Rückkehr zu Real Madrid in Verbindung gebracht.

Chaos pur: Schon wieder neue Wende im James-Poker

+++ Um 13.30 Uhr geht's los +++

Niko Kovac tritt um 13.30 Uhr zur Presse. Der neue Coach wird über seine bisherigen Eindrücke beim FC Bayern sprechen. Dazu wird er auf das Spiel gegen Paris Saint-Germain im Rahmen des International Champions Cup am Samstag (Sa., 15.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) blicken.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image