vergrößernverkleinern
FC Schalke 04 v AFC Fiorentina - Friendly Match
Matija Nastasic von Schalke 04 hofft, dass seine Strafe reduziert wird © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Gelsenkirchen - Es war einer der Aufreger des ersten Spieltags: Die Rote Karte nach Videobeweis gegen Schalkes Matija Nastasic. Der Verein will nun gegen die Sperre vorgehen.

Schalke 04 hat Einspruch gegen die Zwei-Spiele-Sperre für seinen Innenverteidiger Matija Nastasic eingelegt. Das gaben die Königsblauen am Mittwoch bekannt.

Wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mitteilte, wird der Einspruch am Freitag ab 11.30 Uhr mündlich in Frankfurt verhandelt.

Nastasic hatte im Spiel in Wolfsburg am vergangenen Samstag (1:2) nach einem Foul gegen Wout Weghorst zunächst die Gelbe Karte gesehen, nach Hinweis des Videoassistenten entschied Schiedsrichter Patrick Ittrich jedoch auf Platzverweis.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hatte den Serben am Dienstag als Folge der Entscheidung für zwei Spiele gesperrt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image