vergrößernverkleinern
David Alaba hat noch muskuläre Probleme
David Alaba musste frühzeitig ausgewechselt werden © Getty Images
teilenE-MailKommentare

David Alaba muss bei der Pleite gegen Mönchengladbach verletzt ausgewechselt werden. Eine genaue Diagnose steht noch aus, befürchtet wird aber ein Faserriss.

Rekordmeister Bayern München muss wahrscheinlich für längere Zeit ohne seinen Verteidiger David Alaba auskommen.

"Es kann ein Faserriss sein, so wie er es mir geschildert hat", sagte Trainer Niko Kovac, der den österreichischen Nationalspieler am Samstagabend bei der 0:3-Heimpleite gegen Borussia Mönchengladbach in der 55. Minute vom Platz nehmen musste.

"Wir wissen noch nichts Genaueres", sagte Alaba kurz und knapp zu SPORT1 auf die Frage, ob er sich womöglich schlimmer verletzt habe.

David Alaba droht längere Pause

ANZEIGE: Jetzt aktuelle Bayern-Fanartikel sichern - hier geht es zum Shop

Nach dem Verkauf von Juan Bernat (Paris Saint-Germain) und der Verletzung von Rafinha verfügt Kovac in Nationalspieler Joshua Kimmich nur noch über einen etatmäßigen Außenverteidiger. "Jetzt ist genau das eingetreten, was ich befürchtet habe", sagte Kovac.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image