Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

VfB-Kapitän Christian Gentner will nur drei Tage nach dem Tod seines Vaters den VfB Stuttgart im Abstiegskampf unterstützen. Sportvorstand Reschke spricht ihm tiefen Respekt aus.

Trotz eines schweren familiären Schicksalsschlags will Christian Gentner den VfB Stuttgart in den beiden ausstehenden Spielen vor der Winterpause unterstützen. 

Der Kapitän steht für das Auswärtsspiel am Dienstag in Wolfsburg (ab 20.30 Uhr im LIVETICKER) im Kader des VfB.

"Seine Entscheidung verdient tiefen Respekt", wird Sportvorstand Michael Reschke in einer Klubmitteilung zitiert. "Es spricht für seine persönliche Identifikation mit unserem Klub und die außergewöhnliche Beziehung der Familie Gentner zum VfB, dass Christian in beiden Partien spielen wird."

Anzeige

Gentners Vater war am Samstag nach dem Stuttgarter Heimsieg gegen Hertha BSC im Stadion zusammengebrochen und vor Ort verstorben. 

Reschke: "Hätten jede Entscheidung von Gentner akzeptiert"

Sein Sohn war noch im Trikot aus der Kabine zur Unglücksstelle gesprintet. Das Stadion wurde nach der Tragödie geräumt. 

Nur drei Tage nach der Tragödie will Gentner sein Team im Abstiegskampf wieder unterstützen. Der Verein hatte dem Spieler einen Einsatz freigestellt.

"Es war für uns von Beginn an klar, dass wir im Hinblick auf die Spiele beim VfL Wolfsburg und gegen Schalke 04 jede Entscheidung von Christian respektiert hätten", sagte Reschke.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image