Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Domenico Tedesco verliert mit Schalke zwar bei Werder Bremen, genießt aber weiterhin das Vertrauen der Bosse. Der neue Sportvorstand begründet die Entscheidung.

Domenico Tedesco bleibt trotz der 2:4 (1:1)-Niederlage bei Werder Bremen Trainer bei Schalke 04.

"Ja, wir wollten eine Trendwende in Sachen Leistung - die haben wir gesehen", antwortete der neue Sportvorstand Jochen Schneider auf eine entsprechende Frage nach dem Abpfiff.

Somit wird Tedesco sowohl am kommenden Dienstag im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League bei Manchester City (Hinspiel: 2:3) als auch im Ligaspiel am 16. März gegen RB Leipzig auf der Bank sitzen.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

"Solange ich das Vertrauen dieses großartigen Klubs habe, werde ich Vollgas geben. Die Mannschaft lebt", hatte Tedesco selbst kurz nach dem Spiel gesagt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image