Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Beim Medizincheck von Lucas Hernandez wird ein Innenbandschaden diagnostiziert. Die nach der Operation nötige Reha absolviert der Franzose bereits in München.

Die Euphorie beim FC Bayern ist groß. Für die Rekordsumme von 80 Millionen kommt der französische Weltmeister Lucas Hernandez von Atletico Madrid.

"Wir sind froh, dass wir Lucas verpflichten konnten. Er ist Weltmeister und ist jung. Er kann viele verschiedene Positionen bekleiden. Er wird uns sicherlich verstärken", sagte Bayern-Trainer Niko Kovac auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen den SC Freiburg (Bundesliga, SC Freiburg - FC Bayern, Samstag 15.30 Uhr im LIVETICKER) .

Meistgelesene Artikel

Seine ersten Schritte auf dem Trainingsgelände an der Säbener Straße werden allerdings noch auf sich warten lassen. Beim Medizincheck entdeckten die Ärzte des FC Bayern einen Innenbandschaden im rechten Knie. 

Anzeige

"Er wurde gestern operiert, das hört sich merkwürdig an, aber unsere Mediziner waren der Meinung, dass der Eingriff nötig war. Die OP ist sehr, sehr gut verlaufen", erklärte Kovac und verriet zugleich, dass Hernandez seine Reha bereits in München absolvieren wird.

Hernandez macht Reha in München

"Er wird die Reha unter Aufsicht unserer Physios und in Absprache mit Atletico hier in München machen", so der Cheftrainer weiter. 

Wie lange genau sich die Rehabilitation des Franzosen hinziehen wird, das ist derzeit noch unklar. "Dr. Müller-Wohlfahrt ist in Kontakt mit dem Operateur. Wenn alles gut läuft, sollte er zum 1. Spieltag dann fit sein", erläuterte Kovac.

Dies bedeutet aber nicht, dass er auch am ersten Trainingstag bereits einsatzbereit ist. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image