Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Marcel Reif erklärt in seiner SPORT1-Kolumne, warum die Situation auf Schalke nach dem Trainerwechsel dramatisch ist. Vom BVB-Kader schwärmt er und warnt den FC Bayern.

Hallo Fußball-Freunde,

Huub Stevens ist wieder Trainer auf Schalke - und Königsblau hat erneut verloren. Diesmal trotz Kampfgeist in der zweiten Halbzeit gegen RB Leipzig. Stevens für Domenico Tedesco, zuvor Jochen Schneider für Sportvorstand Christian Heidel. Doch man hat zu lange gewartet auf Schalke. Du willst ja nicht zugeben, dass du schon wieder falsch gelegen hast.

Es gab immer eine Fluktuation an sportlichen Leitern und Trainern. Da denken die Schalker Verantwortlichen, jetzt müssen sie die Ruhe bewahren. Viele haben sie ja genau dafür gelobt, nur irgendwann musst du auch auf die Tabelle schauen. Die Mannschaft liegt mit drei Punkten Vorsprung vor dem VfB Stuttgart auf dem 15. Platz. Wenn Hannover und Nürnberg nicht so nachhaltig helfen würden, wäre es noch dramatischer.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Neben der Leistung auf dem Platz geht es bei Schalke um die Denkweise. Können die Spieler Abstiegskampf? Erfolgreich heißt eben auch: die Situation annehmen und versuchen, ein paar Punkte zusammenzukratzen. Guten Fußball wird Schalke so schnell nicht hinbekommen.

Wofür steht Schalke? Das wird die große Frage sein. Außer, dass es schwierig ist. Irgendwann musst du wissen: Wofür will dieser Verein stehen? Das bezieht sich vor allem auf die Personalpolitik der letzten Jahre - da kann man nur den Kopf schütteln. 

Dortmund hat seine beste Zeit noch vor sich

Eine ganz andere Transferpolitik betreibt der Erzrivale Borussia Dortmund. Sie haben einen mit sehr viel Verstand zusammengestellten Kader, der bis zu seiner Delle überperformt hat. Das ist eine Mannschaft mit vielen jungen Spielern und junge Spieler machen Fehler. Sie wurden in der ersten Saisonhälfte nicht bestraft.

Das Team hat sehr viel richtig gemacht, hat aber auch mit Glück viele Spiele gewonnen. Das ist eine Mannschaft, die ihre beste Zeit noch vor sich hat. Dortmund ist wieder eine Größe.

Jetzt das neue Trikot von Borussia Dortmund oder Schalke 04 bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Wo ist bei Bayern der Effenberg im Team?

Sie bieten dem FC Bayern wieder Paroli. Ich bin sehr gespannt auf den FC Bayern in den kommenden Wochen - speziell wie sie mit der Niederlage gegen den FC Liverpool und dem Achtelfinal-Aus in der Champions League umgehen. Kommt jetzt eine Sinnkrise?

Der Auftritt im Rückspiel gegen Liverpool war mutlos. Du kannst es an Franck Ribery festmachen. Ein 20-Jähriger, Trent Alexander-Arnold, hat Ribery gezeigt: "Du kommst mit dem Tempo an mir nicht vorbei".

Liverpool ist keine Übermannschaft, ich glaube nicht, dass sie die Champions League gewinnen. Aber die Bayern sind mit einer Einstellung ins Spiel gegangen, die ich nicht verstehe. Ich hatte viel zu lange das Gefühl, dass Bayern nicht im Kopf hatte zu gewinnen. Es war eher die Frage: Wie lange können wir Fehler vermeiden?

Der FC Bayern ist mit Spielern in die Partie gegangen, die über ihrem Zenit sind. Sie brauchen wieder Spieler, die das Geschehen lenken. Wo ist der Effenberg im Team? Wo sind die Figuren, die sagen: Jetzt geht’s los! Bei James muss man irgendwann wissen: Was kann er?

Es fehlt an vielem im Kader, auch an einem Backup für Robert Lewandowski, doch das wird schwierig. Stellt euch vor, Bayern wird nicht Meister. Das Saisonfazit möchte ich hören...

Euer Marcel Reif

Marcel Reif ist nach rund 1.500 kommentierten Spielen eine Reporter-Legende. Für seine Arbeit erhielt Reif unter anderem den "Grimme Preis", den "Deutschen Fernsehpreis" und den "Bayerischen Fernsehpreis". Seit Sommer 2016 begleitet Marcel Reif als Experte den CHECK24 Doppelpass auf SPORT1.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image