Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der frühere VfB-Stuttgart-Manager Dieter Hoeneß und SPORT1-Experte Peter Neururer finden im Doppelpass deutliche Worte für die eklige Aktion von Santiago Ascacibar.

Die Expertenrunde im CHECK24 Doppelpass hat die Spuckattacke von Santiago Ascacibar aufs Schärfste verurteilt.

"Das ist eine Unverschämtheit. Er sollte diese Saison nicht mehr spielen. Dann kann er sich im Sommer überlegen, was er für ein Mist gebaut hat", schimpfte Ex-Bundesliga-Manager Dieter Hoeneß.

Der Profi des VfB Stuttgart hatte beim Spiel gegen Bayer Leverkusen (0:1) seinen Gegenspieler Kai Havertz in der Schlussphase angespuckt und war mit Rot vom Platz geflogen.

Anzeige

"Dass die Nerven angespannt sind, ist ja klar. Aber das rechtfertigt so etwas natürlich nicht", betonte Hoeneß, von 1990 bis 1995 Manager der Stuttgarter.

Die Bundesliga-Highlights am Sonntag ab 13.30 Uhr in Bundesliga Pur Lunchtime im TV auf SPORT1

Meistgelesene Artikel

Neururer schimpft über Spuckattacke von Ascacibar

SPORT1-Experte Peter Neururer forderte ebenfalls harte Sanktionen "für einen, der sich so respektlos gegenüber anderen Menschen aufführt. Das kann man nicht mir normalen Strafen sanktionieren".

Nicht nur moralisch, sondern auch sportlich handle es sich um einen großen Fehler.

"Markus Weinzierl fehlt jetzt ein wichtiger Spieler, der damit einen großen Schaden im Bezug auf den BVB anrichtet", kritisiert Neururer: "Es ist keine Selbstverständlichkeit, den Relegationsplatz zu verteidigen."

Der VfB hat nach der Niederlage gegen Leverkusen nur noch drei Punkte Vorsprung auf den 1. FC Nürnberg. (Datencenter: Tabelle Bundesliga)

Jetzt das aktuelle Trikot des VfB Stuttgart bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Nächste Artikel
previous article imagenext article image