Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

950.000 Zuschauer im Schnitt und 14 Mal über der Millionenmarke: "Der CHECK24 Doppelpass" mit sehr guter Saisonbilanz im Free-TV und auf den digitalen Plattformen.

Der CHECK24 Doppelpass auf SPORT1 hat seine Position als Nummer 1 der Fußballtalks in Deutschland auch in der abgelaufenen Saison untermauert: 950.000 Zuschauer ab drei Jahren (Z3+) im Schnitt haben in der Spielzeit 2018/2019 die Talkrunde mit Moderator Thomas Helmer verfolgt – zweitbester Wert seit sechs Jahren.

Mit 7,2 Prozent Marktanteil bei Z3+ und 11,6 Prozent in der Kernzielgruppe M14-59 erzielte Der CHECK24 Doppelpass ebenfalls hervorragende Marktanteile. Zudem überzeugte der Talk auf allen Plattformen, in dieser zusätzlichen Reichweite spiegeln sich auch Änderungen im Nutzungsverhalten wider.

Meistgelesene Artikel

Das Leuchtturm-Format von SPORT1 erzielte im Schnitt pro Sendung 44.003 Views im Livestream auf den digitalen SPORT1 Plattformen, im Vorjahr waren es 34.700 Views. Hinzu kamen 47.319 Views auf Facebook und 37.788 Views auf YouTube.

Anzeige

Im Free-TV erzielte SPORT1 am gestrigen Sonntag Tages-Marktanteile von 2,6 Prozent (Z3+) und 4,0 Prozent (M14-59) – die besten Werte seit 6. Mai 2018. Über die Formate zur Bundesliga und 2. Bundesliga hinaus punktete SPORT1 gestern auch wieder mit seinen Liveübertragungen von der Eishockey-WM und vom ADAC GT Masters.

Dirc Seemann, Chefredakteur und Director Content von SPORT1: "In der vergangenen Saison haben wir mit dem 'Doppelpass' 14-mal die Millionenmarke geknackt. In einem umkämpften Programmumfeld haben wir uns an unserem Bundesliga-Sonntag souverän behauptet – insbesondere dank Deutschlands beliebtestem Fußballtalk. Besonderer Dank für diese Leistung gilt Jörg Krause und seinem Team sowie der zuständigen Redaktion. Zu unseren erfolgreichen Bundesliga-Sonntagen hat zudem auch die exklusive Highlight-Berichterstattung in 'Bundesliga Pur' und 'Bundesliga Pur – Lunchtime' beigetragen."

Jörg Krause, Director Formate und Leiter Talk von SPORT1: "Das sehr gute Ergebnis für den 'Doppelpass' belohnt die forcierte Arbeit der gesamten Redaktion. Wir haben mit unseren Themen und Innovationen starke Ergebnisse im TV und im digitalen Bereich erzielt. Unser Programm-Flaggschiff hat sich zudem inhaltlich durch unser Moderationsteam mit Thomas Helmer, den Experten Marcel Reif, Stefan Effenberg und Reinhold Beckmann sowie den Gästen nochmals weiterentwickelt. Wir sind dankbar und auch ein bisschen stolz auf diese Bilanz."

1,36 Mio. Zuschauer in der Spitze sehen Talk zum Saisonende

Auch die Sendung zum letzten Bundesliga-Spieltag erzielte am Sonntag eine starke Quote: 1,09 Mio. Zuschauer (Z3+) schalteten im Schnitt ein, als Ralf Rangnick, Trainer und Sportdirektor von RB Leipzig, sowie die SPORT1 Experten Marcel Reif und Stefan Effenberg ihr Saisonfazit zogen.

Mit 9,8 Prozent Marktanteil Z3+ und 14,8 Prozent in der Kernzielgruppe M14-59 erzielte Der CHECK24 Doppelpass am letzten Bundesliga-Spieltag neue Saisonbestwerte. In der Spitze sahen Deutschlands bekanntesten Fußball-Talk 1,36 Mio. Zuschauer (Z3+).

Jetzt aktuelle Fanartikel der Bundesliga bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Bestwert in Saison 2018/2019 bei 1,21 Millionen Zuschauern im Schnitt

Den besten Wert in dieser Saison erreichte Der CHECK24 Doppelpass am 3. März 2019, als in der Runde die Stargäste Friedhelm Funkel, Trainer von Fortuna Düsseldorf, und Hans Meyer, Präsidiumsmitglied von Borussia Mönchengladbach, diskutierten. 1,21 Millionen Zuschauer ab 3 Jahren (Z3+) waren dabei – bester Durchschnittswert seit April 2018.

Das Talk-Original mit dem Phrasenschwein: Der CHECK24 Doppelpass auf SPORT1

Der CHECK24 Doppelpass zieht seit 1995 die Fans in seinen Bann: Von 11:00 bis 13:30 Uhr empfangen Moderator Thomas Helmer, die beiden Co-Moderatorinnen Ruth Hofmann und Laura Papendick sowie die Experten Marcel Reif, Stefan Effenberg und Reinhold Beckmann die Fußball-Nation – zusammen mit Stargästen aus der Bundesliga und renommierten Sportjournalisten.

Der nächste CHECK24 Doppelpass geht am Sonntag, 27. Mai, ab 11:00 Uhr on-air, Hauptthema ist natürlich das Pokalfinale zwischen Bayern München und RB Leipzig.

Zweitbeste Saison-Reichweite für "Bundesliga Pur"

Die spannende Bundesliga-Saison mit dem Titelkampf zwischen Bayern und Borussia Dortmund bescherte Bundesliga Pur sehr gute Zahlen. Die Zusammenfassung der Bundesliga-Partien von Freitag und Samstag am Sonntagmorgen sahen auf SPORT1 460.000 Zuschauer (Z3+) im Schnitt. Die Sendung ist damit nahezu auf Vorjahresniveau (470.000), als sie einen neuen Rekord erreichte.

Mit 4,8 Prozent bei Z3+ und 8,7 Prozent bei M14-59 erreichte Bundesliga Pur auch starke Marktanteile. Das Highlight-Magazin Bundesliga Pur – Lunchtime, das seit Januar aus dem O2 Tower in München gezeigt wird, verfolgten in dieser Saison 290.000 Zuschauer (Z3+) im Schnitt, der Höchstwert stammt vom 3. März 2019 mit durchschnittlich 530.000 Zuschauern.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image