Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Gelsenkirchen - Der Abgang von Renato Sanches hinterlässt beim FC Bayern traurige Gesichter. Dass die Bayern um jeden Preis nachrüsten werden, ist unwahrscheinlich.

Spiel eins ohne Renato Sanches!

Am Freitagabend verließ der Portugiese den FC Bayern in Richtung OSC Lille. Noch am gleichen Tag unterschrieb er einen langfristigen Vertrag beim Champions-League-Teilnehmer.

Ein Abgang, der nach SPORT1-Informationen vereinsintern viele traurige Gesichter hinterließ - vor allem bei zahlreichen Mitarbeitern, die Sanches wegen seiner positiven Ausstrahlung schätzten.

Anzeige

Auch etliche Spieler, das wurde nach dem 3:0-Auswärtssieg bei Schalke 04 klar, sind über den Abgang des 22-Jährigen nicht glücklich. Manuel Neuer etwa meldete sich bei Sanches direkt persönlich. "Ich wünsche ihm alles Gute. Ich persönlich finde, dass er ein super Typ ist. Und ich finde es sehr schade, dass er nicht mehr da ist", sagte der Kapitän.

Jetzt aktuelle Fanartikel von Schalke oder Bayern bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Sanches flüchtet vor Coutinho

Thiago erklärte SPORT1: "Ich wünsche ihm nur das Allerbeste. Lille ist ein guter Verein."

Bei den Franzosen erhofft sich Sanches nun, das zu bekommen, was er in München nicht mehr gegeben sah: Anerkennung und Spielzeit im zentralen Mittelfeld. Sanches flüchtete vor allem, weil er mit Philippe Coutinho und Michael Cuisance weitere Konkurrenz im Mittelfeld bekam.

Meistgelesene Artikel

Coutinho, der mit Sanches noch während der Woche trainiert hatte, fand ebenfalls positive Worte für seinen Ex-Mitspieler. "Er ist ein netter Typ und auch ein toller Spieler. Wir werden ihn vermissen. Ich wünsche ihm alles Gute und viel Erfolg", meinte der Brasilianer.

Auch Hasan Salihamidzic äußerte sich. "Renato ist ein talentierter junger Mann, der auch ein richtig guter Junge ist. Leider hat er in München nicht so viele Einsatzzeiten bekommen. Manchmal ist das so. Er spielt in Lille Champions League und ich hoffe, dass er auch den Sprung ins Nationalteam wieder schafft. Ich wünsche ihm wirklich viel Glück", sagte der Sportdirektor.

DAZN gratis testen und die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Kommt noch ein Nachfolger für Sanches?

Unklar ist, ob die Bayern für Sanches im Mittelfeld nachrüsten werden. Gesucht wird ein robuster, spielstarker Mittelfeldspieler. Der Transfer des 22-jährigen Marc Roca (Espanyol Barcelona) soll sich nach Bild-Informationen aber zerschlagen haben. Die Gründe sind unklar.

Die Spanier scheinen auf der Ausstiegsklausel in Höhe von rund 40 Millionen Euro zu beharren. Die Münchner sollen weniger geboten haben. Bestätigen wollte das auf Schalke niemand. Salihamidzic bilanzierte nach dem Schalke-Sieg aber, im Mittelfeld "sehr gut" besetzt zu sein.

Sanches indes wird im Mittelfeld der Münchner nicht mehr auftauchen. Zum Leidwesen vieler Mitspieler und Mitarbeiter.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image