Lesedauer: 5 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Nach der Fast-Blamage in Bochum und vor dem Spiel bei Eintracht Frankfurt sprach Trainer Niko Kovac über die Lage beim FC Bayern. Die Pressekonferenz zum Nachlesen.

Nach dem Dusel-Sieg in der zweiten Pokalrunde beim VfL Bochum herrscht beim FC Bayern wieder einmal Gesprächsbedarf.

Trainer Niko Kovac bemängelte im Anschluss an das 2:1 die vielen Ballverluste und sprach allgemein von fehlender Einstellung und sorgte mit der Aussage für Aufsehen, dass Eintracht Frankfurt die "besten Fans der Liga" habe.

Vor dem Bundesliga-Spiel bei seinem ehemaligen Verein am Samstag stand Kovac den Journalisten Rede und Antwort. (Bundesliga: Eintracht Frankfurt - FC Bayern, ab 15.30 Uhr im LIVETICKER)

Anzeige

Die Pressekonferenz zum Nachlesen:

+++ Schluss in München +++

Das war's. Niko Kovac verabschiedet sich.

+++ Martínez vor Comeback +++

"Javi hat heute mittrainiert. Er könnte also eine Option werden. Ich freue mich auf das Spiel, aber wir müssen konzentriert sein."

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Bayern bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

+++ Kovac fordert einfache Dinge +++

"Fußball ist ein Sport, der schon ergebnisorientiert abläuft. Die beste Kombination ist gewinnen und gut spielen. Das gelingt uns zurzeit nicht. Wir müssen durch kleine Erfolgserlebnisse, das heißt, durch sicheres Spiel, Selbstvertrauen bekommen. Wenn Sie fünf Mal den Ball verlieren, wird es schwierig, sich ein sechstes Mal anzubieten. Dann fangen die Knie an zu schlottern. Deswegen muss man versuchen, von Beginn an in einen Rhythmus zu kommen. Wenn das gelingt, bekommen wir Spiele wie gegen Leipzig oder Tottenham hin. Wenn aber die Angst in den Knochen steckt, wird es schwierig. Wir appellieren daran, sauber und einfach Fußball zu spielen. Die Einfachheit ist die Schwierigkeit. Darin liegt auch die Schönheit."

+++ Kovac gab OK für Halloween-Party +++

"Ich wusste Bescheid, aber das ist nichts für mich. Ich halte nichts davon. Wir haben früher unsere Partys aber auch nicht mit den Trainern gefeiert."

+++ "Hat nichts mit Taktik zu tun" +++

"Wir sprechen die Sachen an, aber die Jungs setzen es aktuell nicht gut um. Das hat nichts mit Taktik zu tun. Wir versuchen eine Dominanz hinzubekommen. Dafür muss man vernünftig Fußballspielen, den Ball von A nach B spielen. Bochum hat seine Tugenden reingebracht, wir haben es nicht getan."

+++ Kovac will sich nicht verändern +++

"Ich werde mich, meine Person und meinen Charakter nicht ändern. Wenn Ehrlichkeit in der heutigen Zeit nicht mehr erwünscht ist, können wir einpacken. Dann haben andere bessere Chancen. Ich werde mich nicht ändern."

+++ Kovac über die "besten Fans der Liga" +++

"Ich habe mir am Anfang der Saison drei Quali-Spiele angeschaut. Wenn ich dann das ganze Rund sehe wo eine wirklich tolle Choreographie stattfindet - ich fand, das war toll. Das ist ein tolles Bild gewesen. Darauf habe ich es bezogen. Ich finde, das ist nichts Verwerfliches. Wir haben auch klasse Fans. Ich habe das auch in der letzten Saison gespürt. Gerade zum Ende hin gegen Frankfurt und auch im Pokal, als mein Name skandiert wurde - das weiß ich. Ich weiß, wie wichtig sie für uns und für mich sind. Ich habe nicht gesagt, dass wir schlechte Fans haben. Sie sind auch klasse. Im Gesamtbild ist es aber so, dass Frankfurt eine tolle Atmosphäre gezeigt hat. Die Choreographie war einzigartig. Ich glaube, dass es in der Bundesliga so etwas sonst nirgends gibt."

+++ Kovac über die Einstellung +++

"Der Gegner hatte nach 40 Sekunden eine Riesenchance. Ich erwarte, dass wir von der ersten Minute an da sind. Wir müssen genau so arbeiten, wie die anderen auch. Wir wissen, dass wir die Qualität haben, das haben wir ab der 60. Minute gezeigt."

+++ Kovacs Lob für Bochum als Kritik an der eigenen Mannschaft? +++

"Es wird immer interpretiert, wie man möchte. Vielleicht muss ich klarer sein in meinen Aussagen und darf nicht in Metaphern reden oder alles wie ein Dichter erzählen. Bochum hat es super gemacht und wir haben nicht das gemacht, was wir uns vorgenommen haben. Wir wollten Ballbesitz haben und darüber Ballsicherheit bekommen. Wir wollten Zweikämpfe annehmen. All das haben wir nicht gemacht."

+++ Kovac über Salihamidzics kurioses Interview +++

"Ich habe es nicht gesehen. Ich kann es nicht beurteilen und werde es daher auch nicht kommentieren."

+++ Kovac ist da, los geht's +++

Der Bayern-Coach hat im Presseraum an der Säbener Straße Platz genommen und erwartet die Fragen der anwesenden Journalisten.

+++ Kovac sorgt für Unverständnis +++

Der Bayern-Coach geriet nach dem Sieg des FC Bayern ob der Anhänger seines Ex-Klubs Eintracht Frankfurt ins Schwärmen, bezeichnete sie gar als "die besten Fans der Liga". Das kam bei den Bayern-Fans gar nicht gut an. Sie nahmen die Aussage mit einer Mischung aus Verwunderung und Ablehnung auf.

+++ Salihamidzic reagiert mit Ironie +++

Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic hatte mit einem kuriosen Auftritt auf die blamable Vorstellung der Bayern reagiert. Er stellte sich zwar den Medienvertretern, verweigerte aber eine Analyse komplett. Stattdessen flüchtete er sich in Ironie: "Wir haben ein Riesenspiel gesehen!" 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image