Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Im Vorfeld des Spiels von Borussia Mönchengladbach bei Union Berlin werden einige Gladbach-Fans auf der Spree offenbar Opfer einer Fäkalien-Attacke. Die Polizei reagiert.

Einige Fans von Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Mönchengladbach sind am Samstagvormittag während eines Ausflugs mit einem Boot auf der Spree in Berlin von Unbekannten angegriffen worden. Es wurden Steine, Eier und Fäkalien von einer Brücke auf das Schiff geworfen. Das berichtete die Rheinische Post.

Alles zum 12. Spieltag im CHECK24 Doppelpass mit Max Eberl, Reinhold Beckmann und Mario Basler am Sonntag, ab 11 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM auf SPORT1.de

Polizei reagiert auf Vorfall

Insgesamt vier Schiffe mit rund 800 Borussia-Anhängern waren unterwegs, nur eines wurde attackiert. "Die Gladbach-Fans sind immer sehr gern in Berlin. Es ist schade, dass so etwas passiert ist", sagte Borussias Fanbeauftragter Jan Ruoff.

Anzeige

Die Polizei reagierte nach dem Vorfall und sicherte die anderen Brücken, die auf der Route lagen, ab. So konnten weitere Zwischenfälle verhindert werden.

Meistgelesene Artikel

Am Samstagnachmittag gastierte der fünfmalige deutsche Meister bei Aufsteiger Union Berlin und verlor 0:2. Zwischen beiden Lagern herrscht eine Fanfreundschaft, sodass vermutet wird, dass die unbekannten Täter nichts mit den Köpenickern zu tun haben und möglicherweise mit anderen Klubs sympathisieren.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image