Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Dortmund - Borussia Dortmund erlebt eine rabenschwarze erste Halbzeit. Kurz vor der Pause muss auch noch Paco Alcácer verletzt ausgewechselt werden. Ihm droht erneut eine Pause.

Der nächste Rückschlag für Borussia Dortmund.

Beim 3:3 zum Auftakt des 12. Spieltags gegen den Tabellenletzten SC Paderborn verletzte sich Paco Alcácer kurz vor der Pause bei einem Zweikampf im gegnerischen Strafraum. 

Alcácer verletzt sich wohl am Knie

Bei dem Duell mit Jamilu Collins verletzte sich der Spanier beim Spielstand von 0:2 wohl am Knie. Er musste hinter dem Tor behandelt werden, dann spielte Alcácer noch einige Minuten weiter. Wenige Momente, nachdem kurz vor der Pause auch noch das 0:3 gefallen war, ging es für den BVB-Stürmer dann doch nicht mehr weiter. (STIMMEN: Reus von Leistung des BVB erschüttert)

Anzeige

Jetzt aktuelle Fanartikel der Bundesliga bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Alcácer konnte sich vor seiner Auswechslung einige Tränen nicht verdrücken. Wie schlimm es ihn erwischt hat, war zunächst nicht klar. Der 26-Jährige hatte den Dortmunder bereits in den letzten Wochen wegen einer Achillessehnenreizung gefehlt. Gegen Paderborn stand der Mittelstürmer erstmals wieder in der Startelf.

"Paco hat uns in den letzten Wochen sehr gefehlt", sagte Sebastian Kehl, Leiter der Lizenzspielerabteilung des BVB, vor der Partie bei DAZN. Wegen der fehlenden Alternativen im Sturmzentrum werde sich der Klub "in der Winterpause hinterfragen".

Meistgelesene Artikel

"Wenn es Möglichkeiten gibt, dann werden wir uns umschauen", verriet Kehl. Falls die Verletzung von Alcácer sich als schwerwiegend herausstellen sollte, gilt das umso mehr.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image