Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Beim FC Bayern München trainieren die Talente Joshua Zirkzee, Oliver Batista Meier, Sarpreet Singh und Leon Dajaku jetzt mit den Profis mit.

Der FC Bayern München geht den nächsten Schritt mit vier Nachwuchsspielern.

Joshua Zirkzee, Oliver Batista-Meier, Leon Dajaku (alle 18 Jahre alt) und Sarpreet Singh vom FC Bayern II trainieren jetzt dauerhaft mit der ersten Mannschaft - dies berichtete Trainer Hansi Flick am Freitag in der Pressekonferenz der Münchener vor dem Bundesliga-Spiel gegen Fortuna Düsseldorf.

Hansi Flick will Talente des FC Bayern weiter entwickeln

"Wir sind davon überzeugt, dass diese Jungs sich optimal weiterentwickeln, wenn sie mit den Besten trainieren. Und bei unseren Profis haben sie die besten Voraussetzungen", begründete er die Beförderung der Talente aus dem Drittliga-Kader.

Anzeige

Der niederländische U19-Nationalstürmer Zirkzee, 2017 von Feyenoord Rotterdam gekommen, gilt als großes Sturm-Versprechen, der deutsche U19-Nationalspieler Batista-Meier ist in der Offensive vielseitig einsetzbar. DFB-Nachwuchskollege Dajaku, im Sommer vom VfB Stuttgart verpflichtet, ist eine weitere Sturm-Alternative.

Der offensive Mittelfeldmann Singh kam vor der Saison von Wellington Phoenix aus seiner Heimat Neuseeland, war schon bei der Saisonvorbereitung und bei den ersten Liga-Spielen teilweise im Profikader.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image