Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Uli Hoeneß bleibt auch nach seinem Rücktritt beim FC Bayern im Rampenlicht. Der scheidende Präsident erhält eine Einladung zu einer Polit-Talkshow.

Noch 13 Tage ist Uli Hoeneß als Präsident des FC Bayern im Amt und dennoch plant er bereits für die Zeit danach.

Nachdem er in einem Interview mit dem Bayern-Klubmagazin 51 angekündigt hatte, nach seiner Amtszeit wieder - wie vor seiner Steueraffäre - in Polit-Talkshows gehen zu wollen, liegt dem 67-Jährigen nun bereits die erste Einladung vor.

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Bayern bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Anzeige

Wie der WDR auf Nachfrage von Bild bestätigte, habe man Hoeneß in die ARD-Talkshow von Sandra Maischberger am 13. November eingeladen. "Wir entscheiden grundsätzlich nach inhaltlich-journalistischen Kriterien und laden unsere Gäste dementsprechend ein. Uli Hoeneß würden wir zu seinem Abschied als Bayern-Präsident gerne als Gast in unserer Show begrüßen", sagte Pressesprecherin Stefanie Schneck.

Meistgelesene Artikel

Hoeneß wird nach seinem Abschied als Präsident als Mitglied im Aufsichtsrat auch weiterhin in die Geschehen bei den Münchnern involviert bleiben.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image