Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Dortmund - Nach der Kritik der letzten Wochen ist Marco Reus gegen Köln wieder der Alte und führt sein Team zum Kantersieg. Der Kapitän ist sogar an drei der fünf Treffer beteiligt.

So wollen ihn die BVB-Fans sehen!

Marco Reus legte beim 5:1-Kantersieg gegen den 1. FC Köln einen ganz starken Auftritt hin und verzückte die 81.365 Fans im Signal Iduna Park.

Bei seiner Auswechslung in der 80. Minute durch Mahmoud Dahoud erhoben sich die Zuschauer von ihren Sitzen.

Anzeige

Die Bundesliga-Highlights am Sonntag ab 9.30 Uhr in Bundesliga Pur im TV auf SPORT1

Meistgelesene Artikel

Reus: "Schritt nach vorne von mir"

"Das war ein guter Schritt nach vorne von uns und natürlich auch von mir", sagte Reus nach Schlusspfiff.

Die Kritik der letzten Wochen war nicht spurlos am 30 Jahre alten Nationalspieler vorbeigegangen. Auch deshalb hatte sich Reus, der in Augsburg vier dicke Chancen vergab, gegen Köln viel vorgenommen - mit Erfolg!

Reus war wieder ganz der Alte, übernahm gegen den Abstiegskandidaten Verantwortung und führte seine Mannschaft zum zehnten Saisonsieg.

Reus an drei Toren beteiligt

Trainer Lucien Favre ließ Shooting-Star Erling Haaland zunächst auf der Bank und setzte Reus dafür in einem 3-4-3-System als zentralen Stürmer ein.

Der Angreifer lief viel (10,4 Kilometer), bestach durch eine Passquote von 88 Prozent und war an drei der fünf Treffer beteiligt.

Reus leitete indirekt das Blitz-Tor nach nur 53 Sekunden durch Raphael Guerreiro ein, indem er die Vorarbeit für Jadon Sancho gab. Das 2:0 erzielte Reus nach Traum-Pass über 40 Meter von Mats Hummels selbst. Das 3:0 nach der Pause durch Sancho bereitete er direkt vor.

Jetzt das aktuelle Trikot von Borussia Dortmund bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

10. Liga-Treffer der Saison für Reus

"Der Sieg war in Ordnung, auch in der Höhe. Wir wollten kompakter stehen und weniger Fehler machen als zum Beispiel in Augsburg. Wir wollten dem Gegner direkt zeigen, dass es hier nichts zu holen gibt", sagte Reus nach der Partie bei DAZN.

Der BVB-Kapitän steht jetzt bei zehn Ligatreffern und fünf Vorlagen. Netter Nebenaspekt: Der Treffer zum 2:0 war sein 50. Bundesligator unter Favre.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image