Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Florian Niederlechner ist von seinem Aufstieg in die Bundesliga selbst am meisten überrascht. Als junger Spieler hatte der FCA-Profi andere Dinge im Kopf.

Florian Niederlechner vom FC Augsburg gehört zu den auffälligsten Spielern der laufenden Bundesliga-Saison, doch vor zehn Jahren noch hätte der mittlerweile 29 Jahre alte Angreifer wenig auf einen solchen Verlauf seiner Karriere gewettet.

"Da habe ich keine Sekunde daran gedacht, dass ich mal in der Bundesliga lande. Ich habe am Tag fünf Latte macchiatos getrunken, am Nachmittag gab es immer einen Döner oder eine Pizza. Und wenn am Donnerstag irgendwo eine gute Party war, bin ich da auch noch weggegangen", sagte Niederlechner im Interview mit Amazon.

Meistgelesene Artikel

Nebenbei habe er "in der Bayernliga gespielt und nicht einmal gedacht, dass ich 3. Liga spielen könnte. Dieser Weg ist schon Wahnsinn." 

Anzeige

Erlebe bei MAGENTA SPORT alle Sky Konferenzen der Fußball-Bundesliga und der UEFA Champions League live und die Highlights auf Abruf! | ANZEIGE 

Nach 18 Spieltagen der aktuellen Saison ist der gebürtige Ebersberger mit zehn Toren und neun Vorlagen der viertbeste Scorer der Liga.

Nur Nationalstürmer Timo Werner (RB Leipzig), Bayern-Torjäger Robert Lewandowski und Dortmund-Star Jadon Sancho waren bislang noch erfolgreicher.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image