Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Kingsley Coman kehrt gegen RB Leipzig in den Bayern-Kader zurück. Sein neuer Berater Aidy Ward spricht bei SPORT1 erstmals über die Zukunftspläne des Franzosen.

Comeback von Kingsley Coman.

Im Topspiel gegen RB Leipzig wird der 23 Jahre alte Franzose nach 61 Tagen wieder in den Kader des FC Bayern zurückkehren. Sein Kapselreinriss im linken Knie ist ausgeheilt, jetzt greift er wieder an. (Bundesliga: FC Bayern München - RB Leipzig, Sonntag ab 18.00 Uhr im SPORT1-Liveticker)

Comans Ziel: So schnell wie möglich wieder auf der Außenbahn der Münchner zu wirbeln.

Anzeige

Der CHECK24 Doppelpass mit Ex-Fortuna-Coach Friedhelm Funkel und Ex-Torjäger Stefan Kießling, So. ab 11 Uhr LIVE im TV auf SPORT1

Coman sorgt mit Berater-Wechsel für Wirbel

Anfang dieser Woche sorgte allerdings sein überraschender Berater-Wechsel für Wirbel, von dem selbst Vorstands-Boss Karl-Heinz Rummenigge im Vorfelds nichts erfahren hatte.

Coman hat sich der Agentur Colossal Sports Management aus Großbritannien angeschlossen. Zuvor ließ er sich von Together for you beraten.

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Bayern bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

"Wenn die Zeit dafür reif ist ..."

Schnell kamen Gerüchte auf, ob Coman einen Wechsel forciert. Erstmals meldet sich nun sein neuer Berater Aidy Ward zu Wort, um über die Zukunftspläne von Coman zu sprechen.

"Kingsley ist sehr glücklich in München. Sein Fokus liegt im Moment einzig und alleine darauf, für das Spiel gegen Leipzig bereit zu sein, falls er gebraucht wird. Und darauf, die Bayern in das Viertelfinale der Champions League zu führen", sagt Ward im Gespräch mit SPORT1, um mit viel Raum für Spekulation hinzuzufügen: "Alle Diskussionen über seine Zukunft sind im Moment nicht von Belang. Wenn die Zeit dafür reif ist, dann werde ich das Thema mit seinem Vater (Christian, d. Red.) besprechen. Das ist aber nichts, was wir aktuell tun. Bayern ist der einzige Weg."

"Wenn die Zeit dafür reif ist" - Zukunfts-Rätsel um Coman!

Coman-Berater boxte Sterling-Wechsel zu ManCity durch

Was man wissen muss: Ward hat sich in England einen Namen gemacht, indem er 2015 den 68-Millionen-Euro-Wechsel von Raheem Sterling von FC Liverpool zu Manchester City durchboxte.

Für über 40 Millionen Euro ist Ward-Spieler Alex Oxlade-Chamberlain 2017 vom FC Arsenal zu Liverpool gewechselt. Auf der Insel genießt der 39-Jährige den Ruf des knallharten Beraters, der sich mit allen Mitteln für seine Spieler einsetzt.

Meistgelesene Artikel

Brisant: In einem Interview mit dem Guardian hatte Coman 2016 über die Premier League gesagt: "Für mich ist es die interessanteste Liga der Welt. Meine Karriere fängt gerade erst an, man kann nie wissen. Aber England hat eine Liga, in der jeder Fußballer gerne spielen würde."

Hinzukommt, dass Pep Guardiola und die Citizens die Entwicklung Comans genau verfolgen.

Die Bundesliga-Highlights am Sonntag ab 9.30 Uhr in Bundesliga Pur im TV auf SPORT1

FC Bayern will Coman nicht ziehen lassen

SPORT1 erfuhr, dass der FC Bayern den französischen Nationalspieler in der kommenden Saison keinesfalls ziehen lassen will. Trotz seiner Verletzungsanfälligkeit ist er für die Zukunft fest eingeplant.

Auch Cheftrainer Hansi Flick plant fest mit Coman. Ebenso wenig ist seitens der Münchner angedacht, Coman bei einem möglichen Transfer von Leroy Sané zu verrechnen.

Möglich ist, dass Ward zeitnah um eine Verbesserung von Comans Bezügen kämpft. Sein Vertrag beim Rekordmeister wurde Ende 2017 bis 2023 verlängert.

Auf der Website seiner Agentur lässt sich Ward in Bezug auf Coman wie folgt zitieren: "Die Zukunft für diesen jungen Mann ist rosig, wir können es nicht abwarten, anzufangen."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image