Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Marcel Reif spricht in seiner SPORT1-Kolumne über die üble Hetze gegen Hopp in Gladbach. Auch zum Haaland und Can hat der SPORT1-Experte eine klare Meinung.

Hallo Fußball-Freunde,

das Hetz-Plakat bei Borussia Mönchengladbach gegen Hoffenheims Klub-Mäzen Dietmar Hopp hat mich betroffen gemacht. Auf dieser Art von Hass entsteht einem Fundament, ein Nährboden: Wie geht man in dieser Gesellschaft mit Dingen um, die einem nicht passen? Mit welcher Hass-Intensität darfst du das anonym ausleben? Es ist ein Problem in dieser Gesellschaft, so etwas im Spektrum zu haben.

Diese Herrschaften haben Masken auf. Wenn sie wenigstens ohne Maske da hingehen, so dass du sie schnappen und juristisch so verfolgen kannst, wie es sich gehört… Doch sie sind maskiert, so wie du im Netz auch anonym die Toleranzgrenzen ins Nirwana hinschieben kannst.

Anzeige

Es gibt juristisch ein Vermummungsverbot, das Stadion darf nicht rechtsfreier Raum sein – dennoch wird sich im Stadion vermummt und es werden Menschen ins Fadenkreuz gestellt.

Jetzt aktuelle Fanartikel der Bundesliga bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Das ist Wahnsinn, wenn diese Intensität von Hass in jeder Auseinandersetzung nicht aufhört, dann wirst du Hanau immer wieder haben. Solche Leute entwerten alle Schweigeminuten und jeden Trauerflor.

BVB begeistert dank Haaland und Can

Schöne Momente beschert mir gegenwärtig Borussia Dortmund: Wenn es bei ihnen läuft, dann spielen sie mit den attraktivsten Fußball weltweit. Ich kenne keine Mannschaft, die so einen Spaß macht. Zu Hause bleibt dir beim BVB die Luft weg: Zack, zack, zack, und dann haut der Blonde das Ding da rein - das ist überragend!

Was zuvor gefehlt hatte, das war einer wie Erling Haaland, und genau diese Mittelstürmerposition, die Lucien Favre auch nie so richtig wollte.

Diese Spielanlage macht sie jetzt so viel zielgerichteter: Du hast beim BVB manchmal das Gefühl, sie berauschen sich an ihrem eigenen Zinnober. Jetzt haben sie einen, den du anspielen kannst – gut, dass Favre diesen Schritt mitgegangen ist.

Haaland ist ein wichtiger Baustein, aber noch wichtiger als er ist für mich Emre Can.

Wenn der Wind von vorne kommt - und der wird auch wieder kommen - dann brauchst du jemanden mit Cans Mentalität. Jemanden, der anders denkt, der dieses Defensivdenken hat, der eine Mannschaft mitnimmt und dann sagt: "Es reicht jetzt, wir kriegen es nicht hin mit Trallala! Wir müssen das Spiel mal ganz simpel krallen und nach Hause bringen!"

Das hatte dem BVB gefehlt und natürlich auch etwas mit Mentalität zu tun.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Für Werder und Kohfeldt wird es immer schwieriger

Immer schwieriger wird es bei Werder Bremen und Coach Florian Kohfeldt.

Er ist ein empathischer, intelligenter, ein höchst angenehmer Typ mit einer klaren Vorstellung von Fußball. Ich halte ihn auch für ein ganz großes Trainertalent.

Meistgelesene Artikel

Aber manchmal hilft nur noch Aktionismus. Und in Bremen, fürchte ich, laufen sie schnurstracks auf diesen Punkt zu. Irgendwann musst du einen Impuls setzen.

Bis demnächst,
Euer Marcel Reif

Marcel Reif ist nach rund 1.500 kommentierten Spielen eine Reporter-Legende. Für seine Arbeit erhielt Reif unter anderem den "Grimme Preis", den "Deutschen Fernsehpreis" und den "Bayerischen Fernsehpreis". Seit Sommer 2016 begleitet Marcel Reif als Experte den CHECK24 Doppelpass auf SPORT1.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image