vergrößernverkleinern
Malick Thiaw beim Testspiel gegen den Hamburger SV im vergangenen Januar
Malick Thiaw beim Testspiel gegen den Hamburger SV im vergangenen Januar © Getty Images
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Gelsenkirchen - Schalke-Juwel Malick Thiaw erinnert mit seiner Spielweise an Joel Matip. Um die Dienste des Abwehrtalents kämpft jetzt neben dem deutschen auch der finnische Verband.

Malick Laye Thiaw wird den 7. März für immer in Erinnerung behalten. Der 18-Jährige feierte beim 1:1 gegen Hoffenheim sein Profi-Debüt für Schalke 04. Dem ersten Bundesliga-Einsatz sollen allerdings weitere folgen. Thiaw soll die Zukunft in der königsblauen Abwehr gehören!

Wer ist Malick Thiaw? Der 1,91 Meter große Innenverteidiger wurde im August 2001 in Düsseldorf als Sohn eines Senegalesen und einer Finnin geboren. Thiaw, der bei seiner Mutter aufwuchs, hat bis heute aber nur die finnische Staatsbürgerschaft. Der deutsche Pass wurde im Dezember beantragt.

Deshalb ist vor allem der finnische Verband heiß auf das Abwehr-Juwel. Wie SPORT1 erfuhr, erkundigte sich U21-Nationaltrainer Juha Malinen mehrfach bei Thiaw. Anfang des Jahres besuchte der 61-Jährige den Spieler sogar auf Schalke. Der Finnen-Coach war beeindruckt von Thiaw, der übrigens fließend Finnisch spricht.

Anzeige

Neben dem finnischen Verband hat auch der DFB großes Interesse an den Diensten des Schalke-Youngster. U19-Nationaltrainer Guido Streichsbier sagt zu SPORT1: "Es ist doch klar, dass so ein begabter Spieler auch für Finnland interessant ist. Wir lassen uns davon aber nicht treiben. Malick ist interessant und ein Kandidat für uns. Er hat eine gute Statur für einen Verteidiger und bringt einiges mit."

Transfergespräche vorerst auf Eis gelegt

Alle aktuellen Meldungen, Entwicklungen und Auswirkungen auf den Sport durch die Covid-19-Krise im Corona-Ticker!

In der U19 ist Malick Kapitän und Topscorer. Der Abwehrchef machte in 20 Saisonspielen in der Bundesliga West acht Tore. Streichsbier: "In der Vorrunde war er noch nicht so stabil. Zuletzt hat er aber eine gute Entwicklung genommen. Wir sind wegen ihm mit Schalke und Norbert Elgert im Austausch."

Der 50-jährige DFB-Coach will Thiaw, sofern der deutsche Pass vorliegt und endlich wieder Fußball gespielt wird, zum nächsten U19-Lehrgang mitnehmen.

Mit Schalke befand sich der Spieler zuletzt in Gesprächen über den ersten Profivertrag. Sportvorstand Jochen Schneider sagte kürzlich aber zu SPORT1: "Bei uns steht zurzeit alles still. Transfergespräche sind vorerst auf Eis gelegt. Es geht jetzt um andere Dinge."

Intuitiv und blitzschnell: Die neue SPORT1-App ist da! JETZT kostenlos herunterladen in Apples App Store (iOS) und im Google Play Store (Android) 

Zuletzt berichtete der englische Mirror zwar über ein Interesse von Klopp-Klub FC Liverpool und einer angeblichen Ausstiegsklausel in Höhe von 7,5 Mio. Euro. Richtig ist nach SPORT1-Informationen, dass ein Interesse der Reds da ist, eine Klausel besitzt das Nachwuchstalent aber nicht.

Thiaw könnte der neue Matip werden

Vom Liverpool-Interesse fühlt sich Thiaw geschmeichelt. Aus seinem Umfeld ist aber zu hören, dass Schalke erster Ansprechpartner ist und er gerne in Gelsenkirchen, wo er seit fünf Jahren kickt, bleiben würde. Der Profi-Vertrag soll, sofern sich die Corona-Krise etwas beruhigt hat, möglichst zeitnah dingfest gemacht werden.

Meistgelesene Artikel

Thiaw könnte auf Schalke zum neuen Joel Matip ranwachsen. Mit seiner Spielweise und seiner schlaksigen Figur erinnert er tatsächlich an den mittlerweile 28-jährigen Ex-Knappen. Und der wechselte im Sommer 2016 bekanntlich auf die Insel nach Liverpool.

Streichsbier abschließend: "Ich würde Malick empfehlen, auf Schalke zu bleiben. Dort hat David Wagner nachgewiesen, dass er auf junge Spieler setzt und ein Händchen für Talente hat."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image