Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Kingsley Coman setzt mit dem FC Bayern seine unglaubliche Titelserie fort - und stellt mit seiner Bilanz sogar Neuer, Müller und Co. in den Schatten.

Mit dem 1:0 bei Werder Bremen hat sich der FC Bayern am Dienstagabend zum achten Mal in Folge die deutsche Meisterschaft gesichert.

Manuel Neuer, Jérôme Boateng, David Alaba, Javi Martínez und Thomas Müller waren bei allen acht Titeln mit dabei - für Alaba und Müller war es mit der Meisterschaft 2010 insgesamt sogar schon Titel Nummer neun - und doch haben sie einen Teamkollegen, der eine fast noch beeindruckendere Meisterserie vorzuweisen hat: Kingsley Coman.

Der Franzose wurde ebenfalls zum achten Mal in Folge Meister. Mit gerade einmal 24 Jahren! Und noch dazu in drei unterschiedlichen europäischen Top-Ligen!

Anzeige

Acht Titel in Serie mit Bayern, Juventus und PSG

Immerhin schon fünf Mal setzte sich Coman inzwischen mit den Bayern die nationale Krone auf, seitdem er 2015 zunächst auf Leihbasis von Juventus nach München kam und anschließend im Sommer 2017 fest verpflichtet wurde.

Zuvor hatte er in der Saison 2014/15 den Scudetto mit den Turinern gewonnen, in der Saison 2015/16 wurde Coman sogar "Doppel-Meister" - auch wenn sein Anteil am erneuten Juve-Titel mit nur einem Einsatz vor seinem Abschied nach München relativ bescheiden ausfiel.

Ähnliches gilt zwar auch für Comans Meistertitel in der Ligue 1, schließlich kam er als Youngster bei Paris Saint-Germain in der Saison 2012/13 nur auf drei Einsatzminuten bei einem Kurzeinsatz und ein Jahr später ebenfalls lediglich auf 36 Minuten bei zwei Auftritten als Joker - aber Meister ist eben Meister.

Meistgelesene Artikel

Holt Coman mit den Bayern die Champions League?

Nicht zu vergessen, dass für den französischen Nationalspieler obendrein noch je ein französischer Liga- und Superpokal, ein italienischer Superpokal, die Coppa Italia, drei deutsche Supercups und zwei Mal der DFB-Pokal in der Trophäensammlung zu Buche stehen.

Fehlt eigentlich nur noch ein internationaler Titel: Den könnte Coman, der in dieser Saison in 22 Bundesliga-Einsätzen sechs Scorerpunkte zur Meisterschaft der Bayern beisteuerte, dann ja womöglich schon im August in der Champions League folgen lassen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image