Lesedauer: 6 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Der FC Bayern spielt am Sonntag gegen Hertha BSC. Im Fokus steht aber der Endspurt auf dem Transfermarkt. Die Pressekonferenz mit Hansi Flick zum Nachlesen.

Findet der FC Bayern München in der Bundesliga zurück in die Spur?

Am vergangenen Wochenende kassierte das Team von Hansi Flick bei 1899 Hoffenheim die erste Niederlage seit Dezember 2019. Gegen Hertha BSC will der Triple-Sieger wieder drei Punkte holen. (Bundesliga: FC Bayern München - Hertha BSC, Sonntag 18 Uhr im LIVETICKER)

Hinter der Flick-Elf liegen anstrengende Wochen. Unter der Woche holte der Meister auch den Supercup durch ein 3:2 gegen den BVB. Zudem wurde Robert Lewandowski als "Europas Fußballer des Jahres geehrt, Flick als Trainer des Jahres ausgezeichnet.

Anzeige

Der CHECK24 Doppelpass mit dem ehemaligen Köln-Geschäftsführer Armin Veh und Europameister Christian Ziege am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Verzichten müssen die Bayern gegen das Team von Bruno Labbadia auf Leroy Sané, der mit einer Kapselverletzung ausfällt. Auch ohne Fans müssen die Münchner erneut auskommen.

Meistgelesene Artikel

DAZN gratis testen und die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Neben dem Spiel steht vor allem das Ende des Transferfensters am Montag, den 5. Oktober im Fokus. Der Kader des Rekordmeisters ist nach wie vor äußerst dünn, benötigt Verstärkung.

Ein Last-Minute-Zugang soll laut der spanischen Sport bereits so gut wie feststehen. Marc Roca soll bereits nach München unterwegs sein, wo der 23 Jahre alte spanische Mittelfeldspieler den Medizincheck absolvieren soll. Auch SPORT1 erfuhr aus Spanien, dass der Deal in trockenen Tüchern sein soll. Die Ablösesumme soll nach SPORT1-Informationen bei rund neun Millionen Euro liegen. 

Auf der Pressekonferenz reagiert Flick auf die Roca-Berichte, wollte aber nichts verraten. Zudem erklärte er, dass Kingsley Coman für die Partie gegen Hertha auszufallen droht. SPORT1 hat die Pressekonferenz der Bayern vor dem Hertha-Spiel zum Nachlesen.

+++ Die Pressekonferenz ist beendet +++

Bis zum nächsten Mal.

+++ Flick über Müller +++

"Ich würde mir wünschen, dass er eine Trainerkarriere hinlegt und mindestens drei Spieler seiner Art im Kader hat. Er ist sehr wichtig, sowohl neben als auch auf dem Platz. Als Trainer musst du bei ihm immer auf der Hut sein, aber er hat eine tolle Ausstrahlung und Lockerheit auf dem Platz."

+++ Flick über Hudson-Odoi +++

"Was passiert, weiß ich nicht. Er ist einer der größten Talente auf seiner Position. Er kann Außenstürmer und Mittelstürmer spielen. Daher ist es legitim, dass sich der FC Bayern mit ihm beschäftigt."

+++ Flick über Hernández +++

"Es geht um Belastung. Gerade die Belastung der Nationalspieler ist für uns nicht einfach, die haben, wenn es hochkommt, im Oktober drei Spiele. Er hat es gut gemacht. Wir müssen überlegen, wie wir die Spieler auf die Belastungen in der Nationalmannschaft vorbereiten könnte. Ich nehme mir heute den Tag und treffe mit meinem Trainerteam die Entscheidung, wen ich aufstelle. Da gehören auch die medizinische Abteilung und die Fitnessabteilung."

+++ Flick über Hoffenheim +++

"Niederlagen tun nie gut. Ich hätte die drei Punkte gerne mitgenommen. Alaba und Goretzka sind wieder dabei. Kingsley Coman hat heute abgebrochen, da müssen wir mal schauen. Er hat nach dem Spiel gegen Dortmund muskuläre Probleme gehabt. Wir müssen gucken, ob es mit den Behandlungen klappt. Das wird sehr eng. Wir bekommen aber genügend Spieler aufs Papier"

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

+++ Flick über Roca +++

"Ich kann nichts bestätigen, aber auch nichts entkräftigen. Für mich stehen nicht die Transfers im Vordergrund sondern das Spiel gegen Hertha.

+++ Flick über Ulreich und Nübel +++

"Als Trainer war die Situation mit drei starken Torhütern vorher super. Ich hatte damit keine Probleme. Alex auch nicht. Sven Ulreich habe ich ein knappes Jahr im Training gesehen. Ich habe immer gesagt, dass er ein absoluter Profi ist. Er hat der Mannschaft sehr gut getan und als Ersatzmann in jedem Training Professionalität gezeigt hat. Er wollte jetzt spielen, daher hat er den Schritt zum HSV gemach. Wir haben heute lange telefoniert, ich habe ihm gesagt, dass ich seine Entscheidung bedauere. Als Mensch und Spieler werden wir ihn vermissen. Ich wünsche ihm alles Gute.

+++ Flick über das Spiel +++

"Es ist wichtig, dass wir nach dem Hoffenheim-Spiel die Punkte in München lassen. Hertha hat eine gute Mannschaft, sie haben eine ganz gute Statistik hier in München."

https://publish.twitter.com/?query=https%3A%2F%2Ftwitter.com%2FFCBayern%2Fstatus%2F1312357056951787525&widget=Tweet

+++ Flick über Neuzugänge +++

"Soviele Tage sind es nicht mehr. Wir warten alle den Montag hab. Ich habe vollstes Vertrauen. Wenn der Montag rum ist, definieren wir die Ziele, die wir realistisch erreichen können."

+++ Flick über Cuisance +++

Flick ist da. "Die Situation ist für ihn nicht einfach, es war ein Rückschlag. Unsere medizinische Abteilung sieht es komplett anders. Daher rechnen wir auch weiterhin mit ihm. Er hat heute nicht trainiert, weil er keinen Corona-Test gemacht hat. Daher ist er auch nicht im Kader."

+++ In wenigen Minuten geht es los +++

Äußert sich Flick zu den Berichten um Roca? Gleich werden wir es erfahren.

+++ Bayern vor Verpflichtung von Marc Roca +++

Der FC Bayern hat auf der Zielgeraden der Transferperiode offenbar noch einen Wechsel getätigt. Wie die spanische Sport berichtet, steht der deutsche Rekordmeister kurz vor der Verpflichtung von Marc Roca. Der spanische Mittelfeldspieler steht derzeit noch bei Espanyol Barcelona unter Vertrag, an den Erstligisten ist er noch bis 2022 gebunden. 

Auch SPORT1 erfuhr aus Spanien, dass der Deal in trockenen Tüchern sein soll. Die Ablösesumme soll nach SPORT1-Informationen bei rund neun Millionen Euro liegen. 

+++ Robert Lewandowski ist Europas Fußballer des Jahres +++

Kevin De Bruyne von Manchester City und seinem Teamkollegen Manuel Neuer durch.

Lewandowski erhielt bei der Ehrung in Genf mit 477 die mit Abstand am meisten Stimmen, De Bruyne bekam 90, Neuer 66. Zuvor wurde der Goalgetter der Münchner bereits als bester Stürmer des Jahres ausgezeichnet. Zum ganz großen Glück fehlt "LewanGOALski" nun nur noch die Wahl zum Weltfußballer.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image