vergrößernverkleinern
Hansi Flick und Karl-Heinz Rummenigge feierten 2020 das Triple
Hansi Flick und Karl-Heinz Rummenigge feierten 2020 das Triple © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Hansi Flick beschreibt sein Verhältnis zu Karl-Heinz Rummenigge. Der Vorstandsboss werde beim FC Bayern "eine große Lücke hinterlassen".

Am Sonntag ist Karl-Heinz Rummenigge im CHECK24 Doppelpass auf SPORT1 zu Gast (Der CHECK24 Doppelpass am Sonntag ab 11 Uhr auf SPORT1).

Es könnte einer der letzten Auftritte in Rummenigges Funktion als Vorstandsboss des FC Bayern München in Deutschlands beliebtestem Fußballtalk sein.

Denn zum 31. Dezember 2021 übergibt der 65-Jährige das Zepter planmäßig in die Hände von Oliver Kahn.

Anzeige

"Bayern München verliert nächstes Jahr einen Mann, der die Geschicke des FC Bayern geleitet hat und im Weltfußball ein anerkannter Fachmann ist", sagte Trainer Hansi Flick am Freitag auf SPORT1-Nachfrage über den bevorstehenden Abgang seines Chefs: "Er wird sicherlich eine Lücke hinterlassen."

Der CHECK24 Doppelpass mit Karl-Heinz Rummenigge am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Rummenigge schwärmt von Flick

Flick verliert in Rummenigge einen großen Fan. Der Trainer habe "die ganze Truppe nicht nur erfolgstechnisch auf ein neues Niveau gehoben, sondern auch fußballerisch", hatte der 65-Jährige im SPORT1-Interview im Juli gesagt.

Auch interessant

Seit dem ersten Sieg gegen Borussia Dortmund habe er gewusst, "dass wir mit Hansi eine gute, richtige und glückliche Entscheidung gefällt haben."

Flick sprach von einem "sehr vertrauensvollen Verhältnis" zu Rummenigge, der "immer ein Ansprechpartner" war. Dessen Nachfolger hat eine große Aufgabe vor sich.

Doch Flick glaubt an Oliver Kahns Fähigkeiten. "Er hat die Qualität, in die Fußstapfen von Karl-Heinz Rummenigge zu treten", betonte Flick.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image