vergrößernverkleinern
Alexander Nübel wechselte im vergangenen Sommer zum FC Bayern
Alexander Nübel wechselte im vergangenen Sommer zum FC Bayern © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Bislang war nur klar, dass sich Alexander Nübel am Sprunggelenk verletzt hat. Nun steht die Diagnose beim Bayern-Keeper fest - und, wie er sich die Verletzung zuzog.

Am Mittwoch hatte der FC Bayern bei Alexander Nübel eine "Bänderverletzung im Sprunggelenk" vermeldet.

Wie die Bild berichtet, hat sich der Ersatzkeeper der Münchner das Syndesmoseband angerissen. SPORT1 kann diese Diagnose bestätigen.

Alexander Nübel verletzt sich im Bayern-Training

Nach SPORT1-Informationen zog sich Nübel die Verletzung im Training zu, nachdem er bei der Landung nach einem Sprung umknickte.

Anzeige

Die Bundesliga-Highlights am Sonntag ab 9.30 Uhr in Bundesliga Pur im TV auf SPORT1

Der frühere Schalke-Torwart plant, in zwei bis drei Wochen wieder, ins Mannschaftstraining einzusteigen.

Meistgelesene Artikel

Bayern-Trainer Flick hatte am Mittwoch von einer Ausfallzeit von "voraussichtlich drei, bis vier Wochen" gesprochen. 

Bei der Klub-WM in Katar ist Nübel nicht dabei, weil er in München seine Reha absolviert, wie Flick auf der Pressekonferenz verriet

Bislang stand der 24-Jährige in zwei Pflichtspielen im Bayern-Kasten: In der Champions League beim 1:1 bei Atlético Madrid und beim 3:0-Sieg im DFB-Pokal beim 1. FC Düren. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image