vergrößernverkleinern
Bayer Leverkusen verzichtet im DFB-Pokal gegen Eintracht Frankfurt auf Florian Wirtz
Der 17 Jahre alte Florian Wirtz wurde positiv auf Covid-19 getestet. © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Bayer-Youngster Florian Wirtz wird positiv auf COVID-19 getestet. Der 17-Jährige befindet sich in Quarantäne. Damit fällt er wohl für das Bundesliga-Spiel gegen Gladbach aus.

Florian Wirtz von Bayer 04 Leverkusen ist positiv auf COVID-19 getestet worden.

Die Infektion des Mittelfeldspielers wurde beim obligatorischen Corona-Test des Leverkusener Lizenzspieler-Kaders und seines Betreuerstabes am Dienstag diagnostiziert. (Spielplan und Ergebnisse der Bundesliga)

Alle Video-Highlights des DFB-Pokals in der SPORT1-Mediathek und in der SPORT1 App

Anzeige

Leverkusen-Youngster Wirtz muss in Quarantäne

Leverkusen betont, streng dem bewährten Hygienekonzept der DFL zu folgen. Infektionsgefährdende Kontakte zu Mitspielern und Staff bestanden nach Angaben des Klubs nicht.

Alle anderen getesteten Personen waren negativ.

Meistgelesene Artikel

Der 17-jährige Wirtz wurde umgehend in häusliche Quarantäne geschickt. Alle weiteren Maßnahmen werden nun mit dem in diesem Fall zuständigen Gesundheitsamt abgestimmt.

Für Leverkusens kommendes Bundesligaspiel am Samstag bei Borussia Mönchengladbach (Bundesliga: Borussia Mönchengladbach - Bayer Leverkusen, Samstag ab 15.30 Uhr im LIVETICKER) wird Wirtz damit wohl nicht zur Verfügung stehen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image