Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Steffen Tigges hat sich im Alter von 22 Jahren einen Kindheitstraum erfüllt, wie er selbst sagt. 

Der Stürmer unterzeichnete vor kurzem nicht nur seinen ersten Profivertrag bei Borussia Dortmund, sondern gehört mittlerweile immer häufiger zum Aufgebot der Bundesliga-Mannschaft. Zuletzt wurde er sogar im Kracher gegen den FC Bayern eingewechselt, als Erling Haaland vom Platz musste. 

"Mich macht es stolz, mir diesen Traum durch harte Arbeit erfüllt zu haben. Dann noch bei so einem großen, traditionsreichen Verein, der zu den besten der Welt gehört, ist schon sehr besonders", sagte der ehemalige U20-Nationalspieler in einem Interview bei der WAZ

Anzeige

DAZN gratis testen und die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Obwohl er nun die ganz große Bühne erreicht hat, hat er sich seinen Blick über den Tellerrand hinaus bewahrt. Zu den teils astronomisch hohen Marktwerten und Gehältern im Millionengeschäft Profifußball sagte Tigges zum Beispiel: "Diese Summen sind für mich sehr realitätsfern. Besonders in diesen Zeiten. Die Dimensionen sind im Zuge der Kommerzialisierung entstanden und werden sich auch so schnell nicht ändern." 

Tigges mit Appell an die Politik

Der Neu-Profi, der an der IST Hochschule von Düsseldorf Sportbusiness studiert, führte aus: Durch seine Freundin, die als Krankenpflegerin tätig ist, habe er "eine ungefähre Ahnung, wie hart die Bedingungen in den Pflegeeinrichtungen sind. Die Bezahlung spiegelt weder die Verantwortung noch die Arbeitsbedingungen mit Personalmangel und undankbaren Arbeitszeiten wider." 

Meistgelesene Artikel

Sein Appell: "Grundsätzlich sollte die Anerkennung für die Leistungen der systemrelevanten Berufe, insbesondere durch die Politik, erhöht werden." Durch Corona sei vielen Menschen bewusst geworden, wie dankbar man für das deutsche Gesundheitssystem sein könne. Entsprechend müsse man es unterstützen. 

"Deswegen finde ich es richtig und wichtig, dass sich im Fußball auch sehr viele Leute sozial engagieren, um Missstände aufzuzeigen und zu beseitigen, beispielsweise durch entsprechende Stiftungen", sagte Tigges. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image